News RSS-Feed

22.01.2016 Gartenstadt in München-Altperlach geht in die nächste Phase

Foto-Credit: Terrafinanz / GartenStadt.Home
Mit dem Neubaugebiet erhält Altperlach in der Hochäckerstraße mit insgesamt 1.100 Neubauwohnungen großen Wohnraum-Nachwuchs. Letztes Jahr startete dort die Münchener Immobiliengruppe Terrafinanz Wohnbau als einer der ersten Bauträger mit dem Neubauprojekt „Gartenstadt.Home”. Parallel zum Bau der 110 Eigentumswohnungen im ersten Bauabschnitt, folgt nun der zweite mit weiteren 54 Eigentumswohnungen. Im neuen Bauabschnitt entstehen Etagen-, Dachterrassen- und Gartenwohnungen. Die Fertigstellung der Wohnungen wird gegen Ende des Jahres 2017 angestrebt.

Mit über 108.000 Einwohnern hat der Stadtbezirk Ramersdorf-Perlach bereits Großstadtdimensionen erreicht und ist damit der bevölkerungsstärkste Stadtbezirk Münchens. Die neuen Bauvorhaben sind für urbanorientierte Singles, Paare und Familien konzipiert, die Wert auf ein Stadtleben legen und zeitgleich ein erholsames und entspanntes Wohnambiente suchen.

Kaufinteressenten können aus 54 Eigentumswohnungen in vier Häusern je nach Bedürfnis die passende Wohnimmobilie auswählen. “Die Eigentumswohnungen im zweiten Bauabschnitt liegen weiter nördlich im geschützteren Bereich der Gartenstadt. Sie bieten mehr Privatsphäre und einen besonderen Blick in die angrenzende Parklage. In unseren Augen die Perle im gesamten Areal” so Axel Blum, geschäftsführender Gesellschafter der Terrafinanz Immobiliengruppe.

Die kleinste Einheit bildet eine Einzimmerwohnung (EG mit Terrasse) mit einer Wohnfläche von rund 39qm und startet mit einem Verkaufspreis bei 260.800,- Euro. Die größte Einheit bietet mit fünf Zimmern ca. 126qm Wohnfläche mit einer Dachterrasse und einem Balkon. Sie kann für 885.800 Euro erworben werden.

Architektonische Gestaltung

Die kubische, in der Geschossigkeit variierende Bauhausarchitektur ist zur Nord- sowie zur West- und Ostseite mit bodentiefen Fenstern gestaltet. Bei der Südseite werden die Balkone über die gesamte Wohnungsbreite geführt. Durch einen transparenten Geländeranteil wird der Ausblick in den Park sogar bei einer entspannten Liegestuhlperspektive gewährleistet.

Die geschoßhohen Abtrennungen zwischen den Wohnungen sowie der eingezogene Loggienteil in jeder Wohnung bieten noch mehr Privatsphäre und ermöglichen eine großzügige Freibereichsnutzung. Die hellen Sandtöne unterstreichen den reduzierten klassischen Bauhausstil. Die Eingänge der Gebäude werden farblich akzentuiert und bilden ein deutliches Erschließungssignal.



Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!