News RSS-Feed

15.01.2016 STRABAG Real Estate startet Projekt MARQ am Marstall in Hannover

Bildnachweis: STRABAG Real Estate / vizlab architekturvisualisierung
Die STRABAG Real Estate GmbH beginnt mit der Bauausführung für ihre Projektentwicklung am Marstall in Hannover. Nachdem das Unternehmen Ende 2015 die Teilbaugenehmigung zur Erstellung der Baugrube und zur Durchführung der archäologischen Grabungen erhalten hatte, starten nun die bauvorbereitenden Maßnahmen für das Büro- und Geschäftshaus in der Innenstadt. Bereits in Kürze beginnen die Aushubarbeiten, die von Archäologen der Arcontor Projekt GmbH fachlich begleitet und mit der Denkmalbehörde der Stadt Hannover und dem Niedersächsischen Landesamt für Denkmalpflege abgestimmt werden. Vermarkten wird die SRE das Projekt unter dem Namen „MARQ“ (Marstall Quarree).

Eine Mieterin für das „MARQ“ steht bereits fest: GinYuu eröffnet ihre erste Filiale in Hannover. Im Erdgeschoss des Gebäudes wird die auf panasiatisch-pazifische Küche spezialisierte hochwertige Systemgastronomin künftig ihre Speisen und Getränke auf ca. 500 m² anbieten. Darüber hinaus führe man bereits weitere Gespräche mit verschiedenen Interessenten für die insgesamt rund 2.500 m² Büromietfläche des Gebäudes, erklärt Detlev Neuhaus, SRE-Bereichsleiter Hannover.

Das „MARQ“ entsteht auf einem ca. 1.260 m² großen Grundstück am östlichen Marstall in Hannover, das die SRE im Oktober 2015 erworben hat. Im Erdgeschoss des rund 5.100 m² Bruttogrundfläche (BGF) umfassenden Gebäudes plant das Unternehmen die Ansiedlung von Einzelhandel, Dienstleistungen und Gastronomie, im ersten bis dritten Obergeschoss sind Büroflächen vorgesehen. Des Weiteren entstehen in den oberen Etagen des vier- bis fünfgeschossigen Gebäudes Mietwohnungen. Zudem sieht das Konzept eine eingeschossige Tiefgarage vor. Die Fertigstellung des Gebäudes ist für Ende 2017 geplant.




Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!