News RSS-Feed

07.01.2016 Real I.S. erwirbt Bürokomplex Rheinwerk3 in Bonn

Foto: BonnVisio
Die Real I.S. hat für ihren Spezial-AIF Bayerische Grundvermögen VI (BGV VI) den Bürokomplex "Rheinwerk3" in der Joseph-Schumpeter-Allee 19-33 in Bonn von der Rheinwerk 3 GmbH erworben. "Bonn zählt mit zu den attraktivsten Investmentmärkten Deutschlands und entwickelt sich zunehmend zu einem modernen Dienstleistungs-, Medien- und Forschungsstandort", sagt Georg Jewgrafow, Vorstandsvorsitzender der Real I.S. AG. "Dabei verfügt der Teilmarkt ‚Bonner Bogen' über den modernsten und hochwertigsten Büroflächenbestand in der Region." JLL war auf Verkäuferseite beratend tätig.

Die insgesamt drei Objekte mit fünf oberirdischen und einem unterirdischen Geschoss mit Tiefgarage und 325 Pkw-Stellplätzen befinden sich auf einer Grundstücksgröße von 22.748 Quadratmetern. Das Objekt ist nahezu vollvermietet. Die Mietfläche beträgt 22.803 Quadratmeter und verteilt sich auf 24 Mieter. Das "Rheinwerk3" wurde von der DGNB (Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen) mit dem Platinum-Status für seine besonders nachhaltige Bauweise zertifiziert. Über den Kaufpreis haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart.

Die unmittelbar am Rhein liegenden Gebäude wurden zum Jahr 2014 fertiggestellt und sind über einen gemeinsamen Vorplatz erschlossen. Sie sind Teil des rechtsrheinischen "Bonner Bogens", dem Areal einer ehemaligen Zementfabrik, das durch die Entwickler BonnVisio und Renum Projektgruppe seit 2002 sukzessive entwickelt wurde. Der Bonner Bogen bildet mit seiner Fläche von insgesamt 250.000 Quadratmetern einen eigenen, hochwertigen Teilmarkt der Bundesstadt Bonn. Mit der SER Solutions Deutschland GmbH, der Gruner + Jahr GmbH & Co. KG sowie der FOM Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige Gesellschaft mbH hat das Rheinwerk namhafte und bonitätsstarke Ankermieter, auf die ein Anteil von 45,5 Prozent der Gesamtmietfläche entfällt.

Der Standort des "Rheinwerk3" profitiert zudem von der hohen Aufenthaltsqualität des Bonner Bogens, der mit dem Lifestyle Hotel Kameha Grand einen hohen Bekanntheitsgrad erreicht hat sowie der exzellenten Anbindung an die Bonner City. Zudem soll im Jahr 2017 mit dem Bau eines S-Bahn-Anschlusses begonnen werden, der den Bonner Bogen mit dem Flughafen Köln / Bonn und der Kölner Innenstadt direkt verbindet.

Der Spezial-AIF BGV VI stellt ein reines Euro-Portfolio mit schwerpunktmäßigen Investments in Deutschland, Frankreich und den Benelux-Staaten dar. Der Fokus der Investitionsstrategie liegt auf Core- und Core+ -Investments. Hierfür und für andere institutionelle Fondsprodukte möchten wir in den nächsten Monaten im Euro-Währungsraum insbesondere im Segment Büro, Einzelhandel und Logistik investieren.



Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!