News RSS-Feed

14.12.2015 NH Hotel und GBI planen neues Haus mit 182 Zimmern in Essen

© PBMG
Die NH Hotel Group und der Immobilienentwickler GBI AG haben sich über den Bau eines neuen NH Hotels in Essen geeinigt. Das Hotel mit 182 Zimmern wird von der GBI AG neu erbaut und von der Hotelgruppe betrieben. Basis dafür ist ein langfristiger Pachtvertrag zwischen beiden Parteien. Noch im Dezember wird mit den Arbeiten für den Abriss des am Standort befindlichen ehemaligen Gebäudes des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) begonnen. Bereits Ende 2017 soll das neue NH Hotel Essen planmäßig seine Pforten öffnen.

Das Hotel wird in zentraler Lage in Sichtweite des Rathauses mitten in der Innenstadt von Essen errichtet. In wenigen Gehminuten erreichen die Gäste die Fußgängerzone mit einer Vielzahl an Geschäften und Restaurants, den Bahnhof, das GOP Varieté Theater sowie zahlreiche namhafte Unternehmen wie Evonik Industries AG, ThyssenKrupp, REWE AG oder auch die E.ON Ruhrgas AG.

„Das neue NH Hotel Essen spricht durch seine zentrale Lage gleichermaßen Geschäfts- und Städtereisende an“, sagt Stephan Demmerle, Managing Director der Business Unit Central Europe bei der NH Hotel Group. „Als Business-Hotelgruppe freuen wir uns sehr, mit dem neuen NH Hotel Essen in der dynamischen Rhein-Ruhr-Region weiter Fuß zu fassen. Essen ist nicht nur aufgrund der vielen renommierten Unternehmen für Geschäftsreisende attraktiv, sondern lockt ganzjährig zahlreiche Besucher mit interessanten Kulturhighlights an. Dieses 4-Sterne-Hotel ist eine wichtige Ergänzung zu unserem bestehenden Portfolio in einer bedeutenden Wirtschaftsregion. Das NH Hotel Essen wird unseren Gästen eine weitere Möglichkeit geben, den für NH typischen, guten Service bei gleichzeitig ansprechendem Preis-Leistungsverhältnis in Anspruch zu nehmen.“

Das NH Hotel Essen wird über 182 Zimmer mit einer durchschnittlichen Größe von 23 m² pro Zimmer verfügen. Darüber hinaus erwarten die Gäste ein Restaurant und eine Bar sowie Veranstaltungsräume von insgesamt ca. 110 m² für Meetings und Events und 24 hoteleigene Parkplätze.

„Mit der Unterzeichnung des Pachtvertrages für Essen setzen wir unsere erfolgreiche Partnerschaft mit GBI fort. Die erneute Zusammenarbeit ermöglicht uns schon jetzt schnellere Entscheidungsprozesse besonders auch mit Blick auf weitere gemeinsame Projekte. Unser Ziel ist es, das Wachstum mit profitablen Standorten und professionellen Partnern zu steigern, um dabei zur Erfüllung des Fünf-Jahres-Geschäftsplans der NH Hotel Group beizutragen. Vorrangiges Ziel ist dabei, Neuentwicklungen in der Business Unit Central Europe umzusetzen und so unser Hotelportfolio mit modernen Immobilien zu erweitern“, erklärt Ascan Kókai, Director Development & Asset Management bei der NH Hotel Group.

„Sechs der 100 umsatzstärksten Unternehmen Deutschlands haben ihren Hauptsitz in Essen: Dies sorgt für ein hohes Nachfrage-Potenzial bezüglich Übernachtungen“, ergänzt Reiner Nittka, Vorstand der GBI AG. „Wir arbeiten gerne mit einer innovativen und expandierenden Hotelgruppe wie NH zusammen. Für uns ist Essen bereits die fünfte gemeinsame Projektentwicklung mit der NH Hotel Group. Weitere gab und gibt es in Mannheim, Nürnberg, Hamburg und Erlangen.“

Für die Finanzierung wurde die Bayern LB als Konsorte angesprochen. „Entwurf, Zielsetzung und vor allem der Standort haben uns von Anfang an überzeugt, so dass wir eine langfristig gute Positionierung am Hotelmarkt der Region erwarten“, betont der für Hotelfinanzierungen zuständige BayernLB Direktor Lothar Lohr.

Im Rahmen des Fünf-Jahres-Geschäftsplans fließen von 2014 bis 2016 Investitionen in Höhe von 220 Millionen Euro Eigenmittel der NH Hotel Group in die Renovierung und Modernisierung von Hotels. Die kontinuierliche Erweiterung des Portfolios mit neuen Hotels ist ein essentielles Ziel in der Expansionsplanung der Hotelgruppe.


Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!