News RSS-Feed

30.09.2015 Wettbewerb für Busterminal und Hotels in Leipzig entschieden

Quelle: Gerber Architekten
Leipzig ist einem leistungsfähigen Busterminal direkt an der Ostseite des Hauptbahnhofs und einem neuen, attraktivem Stadtbaustein einen großen Schritt näher gekommen: Im Rahmen des Realisierungswettbewerbes „Leipzig Hauptbahnhof Ostseite“ wurde der Entwurf von Gerber Architekten GmbH aus Dortmund mit der Empfehlung zur Umsetzung ausgewählt.

Das renommiert besetzte Preisgericht entschied sich in einem anonymen Verfahren am 23.09.2015 im Historischen Speisesaal des Leipziger Hauptbahnhofs unter dem Vorsitz von Prof. Dipl.-Ing. Karl-Heinz Schmitz (Professur Entwerfen und Gebäudekunde, Bauhaus-Universität Weimar) unter 13 Bewerbern aus Deutschland und Österreich für das Dortmunder Büro. Die Entwürfe von Schulz & Schulz Architekten GmbH aus Leipzig sowie von Porr Design & Engineering GmbH aus Wien erreichten den zweiten und dritten Platz.

Auf dem ca. 11.100 m² großen Grundstück an der Ostseite des Hauptbahnhofes (Bus- und DB-Parkplatz) plant die S&G Development GmbH Leipzig/Frankfurt M. ab 2016 den Bau eines Midclass- und eines Budgethotels sowie eines Bus-Terminals mit Parkhaus und 400 öffentlich zugänglichen Stellplätzen. Es soll die vielbemängelte Situation an der Goethestraße entlasten und am Startpunkt der ersten deutschen Ferneisenbahn einen modernen „multimodalen Mobilitäts-Hub“ mit einem umsteigefreundlichen Anschluss des Fernbusangebotes an den sonstigen Regional- und Fernverkehr sowie das LVB-Netz schaffen. Neben dem Bus-Terminal ist ein Bus-Stellplatz für Servicearbeiten an den Fahrzeugen geplant.

„Das Projekt ist ein Höhepunkt unserer Unternehmensgeschichte. Besonders freut mich, dass die städtebaulichen Vorgaben in hervorragender Qualität und in extrem kurzer Zeit umgesetzt wurden“, betont Dr. Ingo Seidemann, Geschäftsführer der S&G Development GmbH Leipzig / Frankfurt am Main. Er bedankt sich beim Preisgericht und bei Dorothee Dubrau, Bürgermeisterin für Stadtentwicklung und Bau der Stadt Leipzig, für die vertrauensvolle und effiziente Zusammenarbeit.

„Hier entsteht für die Leipziger neuer Stadtraum auf hohem Niveau. Es freut mich, dass das Thema Mobilität mit dem Entwurf zum Busterminal sehr gut umgesetzt wurde. Hier geschieht eine Fokussierung des öffentlichen Verkehrs an einem Orte, der dafür wie geschaffen ist“, äußert sich auch Dorothee Dubrau positiv zum Neubauprojekt.

Siegerentwurf: Gestalterische Eleganz und Zeitlosigkeit

Das Preisgericht lobte am Entwurf der Gerber Architekten GmbH das aus zwei ineinandergeschobenen Baukörpern gebildete, kompakte Hotel für seine gestalterische Eleganz und Zeitlosigkeit sowie für seine Fähigkeit, an einer für Leipzig bedeutenden Position öffentliche Räume von hoher Qualität und einen hochwertigen Platzraum gemeinsam mit der Ostfassade des Hauptbahnhofs zu schaffen. Der Entwurf zeichnet sich auch dadurch aus, dass er mit der Lage der Lounge und des Restaurants an beiden Flanken des Hotelhaupteingangs den öffentlichen Raum belebt und die Attraktivität des Hotels am Platz erhöht.

Die eingereichten Arbeiten werden im Neuen Rathaus, 4./5. Etage vom 28. September bis 9. Oktober 2015 ausgestellt.





Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!