News RSS-Feed

18.09.2015 Christie + Co vermittelt Das Kronprinz Hotel in Troisdorf

Das Kronprinz Hotel in Troisdorf bei Bonn ist ein modernes Drei-Sterne-Design-Hotel mit Tradition. Laut Christie + Co eignet sich diese Art von Betrieb hervorragend für Quereinsteiger. Der Hotelimmobilienspezialist hat die Betreibergesellschaft des Hotels nun verkauft.

„Viele Menschen träumen vom eigenen kleinen Hotel. Die meisten bringen dabei viel Enthusiasmus, gute Ideen und auch betriebswirtschaftliches Know-how mit. Doch gerade, wenn man keinen Hotelhintergrund hat, ist das nicht immer ein leichtes Unterfangen. Für Einsteiger eignen sich daher vor allem Hotels ohne Investitionsbedarf, die bereits einen gut laufenden Betrieb haben und idealerweise als Garni geführt werden, sodass eine bisweilen aufwändige und kostenintensive Gastronomie wegfällt“, erklärt Stephan Brüning, Senior Consultant Investment & Letting bei Christie + Co, der häufig Kunden aus der mittelständischen Hotellerie betreut.

Das Kronprinz Hotel in Troisdorf ist so ein Hotel. Die Betreibergesellschaft des Design-Hotels mit 48 Zimmern wurde von der Familie Silber-Bonz übernommen. „Wir trugen uns seit längerem mit dem Gedanken, ein eigenes Hotel zu betreiben. Mit der Suche nach dem passenden Betrieb wandten wir uns dann schließlich an Christie + Co. Den passenden Betrieb zu finden war nicht einfach, immerhin kamen für uns nur Standorte in einem relativ kleinen Radius um Bonn in Frage. Christie + Co, insbesondere Stephan Brüning, hat sich aber sehr bemüht, das Richtige für uns zu finden. Mit Erfolg: Das Kronprinz Hotel hat für uns die perfekte Größe, das Personal ist schon gut eingespielt, die Lage direkt am Bahnhof ist ideal. Ohne die Hilfe von Christie + Co hätten wir sicherlich nicht so leicht das für uns passende Objekt gefunden. Wir freuen uns sehr, dass nun unser Traum vom eigenen Hotel Wirklichkeit wird“, so Geschäftsführerin Anne-Katrin Silber-Bonz.

„Das Kronprinz Hotel bietet Potential. Die Familie Silber-Bonz übernimmt praktisch einen laufenden Betrieb. Ich sehe da sehr gute Chancen“, bestätigt auch Brüning.


Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!