News RSS-Feed

18.09.2015 Creating Urban Tech: Experten diskutierten Smart City der Zukunft

Im Berliner Spreespeicher haben sich am Mittwoch rund 200 Experten der Urban Tech Branche aus dem In- und Ausland bei der „Creating Urban Tech“ getroffen. Sie diskutierten auf der Berliner Wirtschaftskonferenz Ideen, Visionen und Lösungen für die wachsende Metropole der Zukunft. Die „Creating Urban Tech“ wurde von der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung des Landes Berlin ausgerichtet.

Senatorin Cornelia Yzer, Gastgeberin der Konferenz, führte in ihrer Begrüßung aus, dass Berlin als wachsende Metropole dem eigenen Anspruch gerecht werden müsse, eine der führenden digitalen Städte zu sein. Sie machte sich in ihrer Rede stark für den Ausbau von kostenfreiem WLAN, die Aufrüstung der Datennetze sowie für die Schaffung von 100 IT-Professuren in der Hauptstadt. Die Veränderungen, die die Digitalisierung für die gesamte Wirtschaft mit sich bringe, seien eine einmalige Chance für Berlin, betonte die Senatorin.

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, bezeichnete die „Creating Urban Tech“ in seiner Keynote als Leitmesse der Berliner Wirtschaft für die kommenden Jahre. Sein Anspruch sei es, Berlin zu der führenden Smart City zu entwickeln.

Dr. Bernd Heinrichs, Managing Director bei Cisco Zentraleuropa, betonte im Eröffnungspanel, welche Bereiche des alltäglichen und des wirtschaftlichen Lebens in Zukunft smarter und autonomer werden – ganz gleich, ob es sich um selbstfahrende Autos, Produktionsanlagen oder Kleingeräte im Haushalt handele. Berlin sei für ihn ein optimaler Innovationsstandort.

Die Referenten und Teilnehmer diskutierten intensiv den gesellschaftlichen Wandel, den sie durch Urban Technologies in den kommenden Jahrzehnten erwarten. Zentrale Fragen dabei waren die Zukunft des Automobils und der urbanen Mobilität sowie die Herausforderungen durch disruptive Geschäftsmodelle.

Die „Creating Urban Tech“ wurde unterstützt von der Investitionsbank Berlin (IBB) und konzipiert vom Zukunftsforschungsinstitut 2b AHEAD ThinkTank.



Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!