News RSS-Feed

09.09.2015 Key Investors unterstützt britische Investoren bei Direktinvestments in Deutschland

Das in Düsseldorf ansässige Beratungsunternehmen für regulierte, institutionelle Investoren, Key Investors, erweitert sein Betätigungsgebiet und startet zum 15. September 2015 seine Aktivitäten in London. Damit reagiert Key Investors auf die wachsende Nachfrage der professionellen Investoren in Großbritannien nach alternativen und hochrentierlichen Direktinvestments in Kontinentaleuropa. Mit Oliver Linde, Geschäftsführer von Mill Lane Partners, konnte dazu ein Partner gewonnen werden, der seit über 15 Jahren von London aus mit internationalen, professionellen Investoren und Family Offices zusammenarbeitet und über einen hervorragenden Marktzugang verfügt.

„Die Niedrigzinsphase führt nicht nur hierzulande die Investoren dazu, sich mit Investments zu beschäftigen, die mit einem anderen Chancen-/Risikoprofil ausgestattet sind. Viele Investoren in Großbritannien sind aktiv auf der Suche nach geeigneten Anlagemöglichkeiten in soliden Volkswirtschaften wie Deutschland. Das hat uns dazu bewogen, die Aktivitäten in London zu forcieren“, so Michael Kempkes, Geschäftsführer von Key Investors.

Dazu Oliver Linde, Leiter des Büros in London: „Der Markt in Großbritannien für alternative Investments und komplexe Finanzierungen hat sich in den vergangenen Jahren ziemlich stark entwickelt und zeichnet sich durch eine hohe Professionalität aus. Da sind wir hier in London vielleicht schon weiter, als in Deutschland. Mit unserem bilateralen Ansatz möchten wir insbesondere auch den Weg für deutsche Unternehmen mit Finanzierungsbedarf zu britischen Investoren öffnen.“

Der Fokus der Aktivitäten liegt auf komplexen Finanzierungen für etablierte Industrieunternehmen, Immobiliengesellschaften und Infrastrukturprojekten. Dabei kann der Anlass vielfältig sein: Projektfinanzierungen, Trade Financing, Expansion, Unterstützung bei einem Turnaround oder einer Krisensituation, Re- oder Zwischenfinanzierungen, etc.


Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!