News RSS-Feed

07.09.2015 DERECO erhält 100 Mio. Euro-Ankaufsmandat von Family Office

Das unabhängige Multi Family Office für Immobilienvermögen DERECO aus Köln hat von einer weiteren niederländischen Unternehmerfamilie ein neues Ankaufsmandat erhalten. Insgesamt sind bundesweite Investitionen in Höhe von mindestens 80 Mio. Euro bis 100 Mio. Euro vorgesehen.

Bei dem Portfolioaufbau wird sich DERECO unter anderem auf Geschäftshäuser in 1A-Lage / Fußgängerzonen mit einem Investitionsvolumen ab 10 Mio. Euro konzentrieren sowie auf Neubauwohnimmobilien mit Handelsnutzungen in guten und bevorzugten Stadtlagen. Nachhaltige Standorte ab 50.000 Einwohnern werden geprüft. DERECO investiert sowohl in Geschäftshäuser mit mehreren Einzelhandelseinheiten, als auch in Objekte mit einer Mischnutzung aus Handel, Büro und/oder Wohnen. In Einzelfällen wird man sich auch geeignete Fachmarktzentren für das Portfolio ansehen.

Bevorzugt werden neuwertige Bestandsimmobilien oder Neubauprojekte die in Form eines ´Forward-Deals´ erworben werden können. Ankaufsfaktoren können je nach Nutzungsart und Lage in Einzelfällen auch das 20-fache erreichen.
„Unserer Idealvorstellung entsprechen Neubaueinzelhandelsprojekte direkt am Marktplatz nachhaltiger Mittelzentren mit hoher Zentralität oder Neubauwohnimmobilien inkl. Vollsortimenter in guten Stadtwohnlagen. Bereits ab ca. 40% Vorvermietung und positiver Bauvoranfrage ist ein Kaufvertragsabschluss möglich.“ erläutert Marc Ludwig, Senior Investment Manager der DERECO. Vergleichbare Einzelhandelsprojekte hat DERECO zuletzt für andere Single Family Offices u.a. in Siegburg, Detmold und Stade erworben.

Für das neue Portfolio-Mandat wird DERECO nach dem Ankauf für sämtliche Immobilien auch das Asset Management übernehmen.




Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!