News RSS-Feed

07.09.2015 Union Investment kauft Peek&Cloppenburg-Geschäftshaus in Osnabrück

Union Investment setzt bei ihren Einzelhandelsinvestitionen verstärkt auf deutsche Oberzentren. In Osnabrück erwarb der Immobilien-Investment-Manager ein vollständig und langfristig an Peek&Cloppenburg vermietetes Geschäftshaus. Peek&Cloppenburg ist seit 1995 im Objekt. Der Mietvertrag wurde im letzten Jahr vorzeitig um zehn Jahre verlängert. Das Objekt mit einer Mietfläche von 9.201 m² wurde für den institutionellen Immobilien-Publikumsfonds UniInstitutional German Real Estate angekauft. Verkäufer ist die Peek&Cloppenburg KG. Über die Details der Transaktion wurde zwischen den Vertragsparteien Stillschweigen vereinbart.

Das 2014 umgebaute und 2015 umfänglich modernisierte Geschäftsgebäude mit der Adresse Nikolaiort 5 befindet sich in zentraler Innenstadtlage und bildet den nördlichen Pol der 1A-Fußgängerzone von Osnabrück. Der Standort verfügt über eine sehr gute Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr; ein öffentliches Parkhaus mit insgesamt 459 Stellplätzen sowie eine Bushaltestelle befinden sich unmittelbar hinter dem Haus. Das mit zwei Kundeneingängen ausgestattete Geschäftshaus verfügt über einen hohen Gebäudestandard.

„Geschäftshäuser mit bonitätsstarken und überregional bekannten Mietern wie Peek&Cloppenburg passen hervorragend in das Anlageprofil unseres Deutschland-Fonds“, sagt Dr. Christoph Schumacher, Mitglied der Geschäftsführung der Union Investment Institutional Property GmbH, Hamburg. Der UniInstitutional German Real Estate umfasst rund drei Jahre nach der Auflegung ein Volumen von rund 500 Millionen Euro; sein Bestand ist mit dem jüngsten Erwerb auf 11 Büro-, Einzelhandels-, Wohn- und Hotelobjekte angewachsen.

Die Transaktion wurde vom Hamburger Maklerunternehmen Zinshausteam und Kenbo GmbH & Co. KG begleitet.


Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!