News RSS-Feed

02.09.2015 CBRE schließt Übernahme des GWS von Johnson Controls ab

Die CBRE Group, Inc. hat den Abschluss der Übernahme des Geschäftsbereichs Global WorkPlace Solutions (GWS) von Johnson Controls, Inc. (JCI) bekanntgegeben. GWS ist marktführender Anbieter von integrierten Gebäudemanagementlösungen für global agierende Unternehmen und andere große Gewerbeimmobiliennutzer. Der Umsatz von GWS belief sich im Jahr 2014 auf über 3 Milliarden US-Dollar.

"Für CBRE ist das ein sehr aufregender Schritt", sagt Bob Sulentic, Präsident und CEO des Unternehmens. "Es fördert unsere Strategie, höchste Qualität und global integrierte Dienstleistungen für führende Eigentümer und Nutzer von Immobilien anzubieten und unsere Beziehungen mit einigen der bedeutendsten Unternehmen der Welt auszubauen. Wir helfen unseren Kunden, ihre Wettbewerbsposition zu verbessern, indem sämtliche Aspekte der Vermietung, des Besitzes, der Nutzung und des Betreibens von Immobilien aufeinander abgestimmt werden."

Die Vorteile der Auslagerung von Immobiliendienstleistungen, verbunden mit dem hohen Qualitätsanspruch von CBRE, haben bei den auslagernden Unternehmen bereits zu langfristigen zweistelligen Umsatzzuwächsen geführt. Die zusätzliche weltweite Expertise von GWS im Bereich exzellenter Ingenieurskunst, Supply-Chain-Management, Betrieb kritischer Anlagen und weiterer Anwendungsbereiche tragen signifikant zum bereits starken Dienstleistungsangebot von CBRE für Eigentümer und Nutzer von Immobilien bei.

GWS ist der größte Anbieter im Bereich Gebäudemanagementdienstleistungen außerhalb der USA, während die Angebote von CBRE im Bereich des Gebäudemanagements auf den amerikanischen Kontinent abzielen. Durch den Zusammenschluss profitieren Kunden nun nahezu an jedem Punkt der Welt von erheblich gestiegenen Skaleneffekten.

GWS fusioniert mit der Business Line Occupier Outsourcing von CBRE und das neu zusammengefügte Geschäftsfeld trägt den Namen Global Workplace Solutions. Dieses arbeitet für eine Vielzahl führender globaler Unternehmen, insbesondere aus den Industriezweigen Finanzdienstleistungen, Gesundheit, Produktion, Biotechnologie sowie Telekommunikation. CBRE ist nun in der Lage, den Kunden das gesamte Spektrum der Immobiliendienstleistungen zugänglich zu machen. Dazu zählen unter anderem die Bereiche Vermietung- und Verkaufstransaktionen, Projektmanagement, Baudienstleistungen, technische Ingenieurdienstleistungen und Beratung.

Die neue Business Line Global Workplace Solutions von CBRE wird von Bill Concannon (vor der Übernahme CEO der Business Line Occupier Outsourcing) sowie John Murphy (vor der Übernahme Präsident von GWS bei JCI) geführt. Die Positionsbezeichnung von Concannon lautet künftig CEO, Global Workplace Solutions, während Murphy das Amt des COO, Global Workplace Solutions bekleidet.

In der Region EMEA (Europe, Middle East and Africa) wird das Geschäft durch Ian Entwisle als CEO geleitet, der durch den COO Tony Smith sowie Guy Holden unterstützt wird, der vormals Präsident of Enterprise Accounts bei JCI in der Region EMEA war.

Bill Concannon kommentiert: "Wir sind begeistert von unseren neuen Kollegen bei CBRE. Dies sind enorm talentierte Mitarbeiter und durch unser gemeinsames Know-how schaffen wir ein Wertversprechen, das in dieser Form am Markt einzigartig ist."

John Murphy ergänzt: "Wir freuen uns sehr, nun Teil dieses erstklassigen Teams bei CBRE zu sein. Gemeinsam verbinden wir branchenweit führende Kenntnisse, die sich über sämtliche Assetklassen und Märkte erstrecken und bieten mit unserer marktführenden Leistung konstant außergewöhnliche Ergebnisse für die Kunden."

CBRE verwaltet nun weltweit rund 464,5 Millionen Quadratmeter Fläche in Immobilen- und Gewerbeanlagen. Davon befinden sich 213,7 Millionen Quadratmeter in Nord- und Südamerika, 120,8 Millionen Quadratmeter in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika sowie 130,1 Millionen Quadratmeter in der Region Asien-Pazifik.

Darüber hinaus haben CBRE und Johnson Controls wie angekündigt eine zehnjährige strategische Partnerschaft geschlossen. CBRE wird Johnson Controls vollumfänglich bei integrierten Corporate Real Estate Services (einschließlich Facility Management, Projektmanagement und Transaktionsberatung) von über 4,6 Millionen Quadratmeter unterstützen. Johnson Controls ist dem Anbieter- und Partnernetzwerk von CBRE beigetreten und wird seine HVAC-Ausrüstung sowie seine Gebäudeautomations-, Sicherheits-, Brandschutz- und verwandten Systeme den Kunden von CBRE sowie den von CBRE bewirtschafteten Immobilien zu günstigsten Preisen anbieten. Außerdem werden beide Unternehmen in ein Innovationslabor investieren, das eine neue Generation von Arbeitsplatzlösungen voranbringt, um Kunden beim Erreichen ihrer Ziele und Ergebnisse zu unterstützen.



Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!