News RSS-Feed

25.08.2015 d.i.i. kauft seit Juli Immobilienobjekte mit 569 Wohneinheiten hinzu

Im Zuge ihres kontinuierlichen Expansionskurses hat die d.i.i. Deutsche Invest Immobilien seit Juli weitere Wohnanlagen an den Standorten Bielefeld, Bonn, Elmshorn, Hameln, Hamburg und Oldenburg hinzugekauft. Damit erweitert die d.i.i. ihr Portfolio um insgesamt 569 Wohneinheiten und über 34.000 Quadratmeter Wohnfläche. Die größtenteils zwischen 1955 und 1973 errichteten Gebäude befinden sich ausnahmslos in mittleren, aufstrebenden Wohnlagen, die sich alle durch eine gute Infrastruktur und die Nähe zur Natur auszeichnen. Die Objekte bieten viel Potenzial zur Aufwertung, etwa durch energetisches Sanieren oder den Ausbau bestehenden Wohnraums.

"Mit intelligenten Modernisierungsmaßnahmen steigern wir die Wohnqualität der neu hinzugekauften Objekte. Die Interessen von Mietern und Kapitalanlegern werden dabei gleichermaßen von uns berücksichtigt", kommentiert Sascha Hertach, der in der Geschäftsführung der d.i.i.-Gruppe für den An- und Verkauf verantwortlich ist. Erst im Juni hat das Unternehmen den Kauf von drei Wohnanlagen in Köln und Wedel mit insgesamt 206 Wohneinheiten und 13.838 Quadratmeter Wohnfläche getätigt. Im Laufe des zweiten Halbjahres 2015 und darüber hinaus sind weitere umfangreiche Ankäufe geplant.



Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!