News RSS-Feed

21.08.2015 Designer Outlet Soltau Erweiterung: Gutachten bestätigen positive Effekte für Stadt Soltau und die Heideregion

Das Designer Outlet Soltau ist eine wichtige Stütze in der Heide-Region, dies bestätigen nun zwei unabhängige Studien. Das Outlet möchte wachsen, um seine Wettbewerbsfähigkeit zukünftig zu sichern. Aus diesem Grund wurden die beiden Beratungsunternehmen Lademann & Partner (Hamburg) und ift (Köln) beauftragt.

Hohe Standortzufriedenheit im Heidekreis durch das Designer Outlet Soltau

Lademann & Partner analysierte die Auswirkungen der Erweiterung des Designer Outlet Soltau auf den regionalen Einzelhandel. Laut Boris Böhm, Mitglied der Geschäftsführung, können „negative städtebauliche und raumordnerische Auswirkungen ausgeschlossen werden.“ Mit der Erweiterung des Designer Outlet Soltau wäre ein Upgrade der Marken und Sortimente verbunden und man würde so stärker Kunden aus den Metropolen Hamburg, Hannover und Bremen in die Region holen. Zeitgleich würde man sich vom regionalen Einzelhandel mehr absetzen, so Böhm. Ein weiteres wichtiges Ergebnis der Studie belegt deutlich, dass sich das Designer Outlet positiv auf das Image und auf die Investitionsentscheidungen im Heidekreis der letzten zwei Jahre auswirkt. 90 Prozent der befragten Unternehmen im Heidekreis sind mit ihrem Standort zufrieden und 40 Prozent haben in großem Umfang investiert.

Das Designer Outlet Soltau verfügt derzeit über eine Gesamtmietfläche von 13.500 qm und ist damit das kleinste Designer Outlet in Deutschland. Beide Studien analysieren genau diese Korrelation zwischen Größe und Wettbewerbsfähigkeit. „Wir stoßen aufgrund der limitierten Fläche an unsere Entwicklungsgrenzen. Ich meine konkret unsere nachhaltige Wettbewerbsfähigkeit des Outlet Standortes im deutschen und europäischen Vergleich. Wir müssen durch Flächenwachstum den Standort des Outlets langfristig sichern“, fasst Sylvie Mutschler, Investorin der Mutschler Gruppe, zusammen.

Ift-Studie: DOS als wichtige überregionale Shopping Destination

Die ift Freizeit- und Tourismusberatung GmbH Köln untersuchte die regionalwirtschaftlichen Effekte auf die Region sowie das Besucherverhalten. Es zeigt sich, dass sich das Designer Outlet Soltau als überregionale Shopping Destination etabliert hat und rund 53% der Besucher außerhalb von Niedersachsen anreisen. Das Outlet Center konnte bereits viele Kunden binden und zieht weiterhin neue Erstbesucher (43%) an. Ift-Geschäftsführer Jan Kobernuß bestätigt: „Auch die Kopplungseffekte im Tourismus sind durchweg positiv. Viele Gäste des Designer Outlet Soltau verbinden ihren Besuch in der Heide-Region mit weiteren touristischen Zielen. Dennoch zeigen unsere Befragungen, dass 44% der Kunden eine Vergrößerung des Designer Outlets wünschen würden.“

Erster Stadtrat unterstützt Erweiterungswunsch
Wolfgang Cassebaum, Erster Stadtrat Soltau, ist mit den Ergebnissen sehr zufrieden. „Es zeigt sich, dass die Entscheidung für das Outlet in Soltau genau richtig war. Das Schaffen von weiteren Arbeitsplätzen, die zusätzliche Sicherung von Kaufkraft, die Erhöhung des Bekanntheitsgrades unserer Region, der Tourismus: Alles zusammen hat sich sehr positiv für uns entwickelt.“ Er fügt hinzu: „Eine Erweiterung des Designer Outlet Soltau wird die positiven Effekte, die Wettbewerbsfähigkeit und die Lebensqualität unseres ländlichen Raumes noch erhöhen. Die Stadt Soltau wünscht sich neben der Innenstadt und dem Fachmarktzentrum ein starkes, impulsgebendes Designer Outlet Soltau für die gesamte Region.“



Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!