News RSS-Feed

14.08.2015 Markteintritt in Deutschland: Capri by Fraser eröffnet in Frankfurt

Die internationale Hotelkette Frasers Hospitality eröffnet am Samstag, 15. August in Frankfurt an der Europa-Alle 42 ein Design-Hotel mit 153 Zimmern. Geplant und gebaut wurde das Capri by Fraser direkt an der Messe vom Immobilienentwickler GBI AG. „Wir freuen uns, dass Frasers der GBI AG das Vertrauen geschenkt hat beim Eintritt in den wichtigen deutschen Hotelmarkt“, betont GBI AG-Vorstand Reiner Nittka: „Das Konzept des Hauses orientiert sich konsequent an den Anforderungen des trendbewussten, technikaffinen und vielbeschäftigten Reisenden.“ Alles wurde passend für die Bedürfnisse dieser Zielgruppe konzipiert: Von der hochwertigen, intuitiv bedienbaren Technik über trendig-kunstvoll eingerichtete Räume und öffentliche Bereiche mit bunten Farb-Akzenten bis hin zum 24 Stunden täglich geöffneten Fitnessstudio. Nittka: „Der mobile Städte-Reisende soll die smarte Ausstattung und die Service-Angebote in allen Bereichen rund um die Uhr nutzen können, je nach individuellen Wünschen.“ Der Standard ist vergleichbar mit einem 4-Sterne-Hotel.

Modernes Zuhause für die wachsende Zahl von Business-Nomaden

Bislang ist Capri by Fraser hauptsächlich im asiatischen Raum angesiedelt, zudem in Australien und mit einem weiteren europäischen Hotel in Barcelona. Frasers bietet überwiegend Longstay-Unterkünfte im hochwertigen Segment. Reisende mieten sich in der Regel für mindestens eine Woche, oft sogar für mehrere Monate ein. Nittka: „Das stellt andere Anforderungen an die Zimmerausstattung als bei einem Aufenthalt von wenigen Nächten. So sind alle Zimmer auch in Frankfurt mit eigener Kitchenette ausgestattet.“ Capri by Frasers wurde mehrfach als „World’s leading Serviced Apartment“ ausgezeichnet.

Die Architektur des Gebäudes und die Fassade des Capri by Fraser in Frankfurt wurden vom Architekturbüro PBMG entworfen. Das Ausstattungs-Konzept entwickelt hat das Hamburger Unternehmen JOI-Design. Deren Geschäftsführerin Corinna Kretschmar-Joehnk erläutert: „Mit unserem Design haben wir auch für die wachsende Zahl der Business-Nomaden ein modernes Zuhause geschaffen.“

Idealer Hotel-Standort mit hervorragender Verkehrsanbindung

Das Capri by Fraser ist Teil eines Mixed Use Projektes der GBI AG, zusammen mit einem Hampton by Hilton und einem Premier Inn, deren Eröffnungennoch bevorstehen. Bereits im vergangen Jahr wurden mit einem Motel One und einem Citadines zwei weitere Hotels im Frankfurter Europaviertel fertiggestellt. „Für uns als Projektentwickler hat der Frankfurter Hotelmarkt eine herausragende Bedeutung“, so Nittka: „Das Gebiet an der Europa-Allee ist ein idealer Hotel-Standort mit großer Nachfrage und einer hervorragenden Verkehrsanbindung, mit kurzen Wegen in die City, zum Hauptbahnhof und zum Flughafen.“

Eigentümer des Hotels ist jetzt Frasers Centerpoint Limited. Über diese Gesellschaft investiert die Hotelgesellschaft selbst in die Immobilie. Neben Capri by Fraser gehören zu der Frasers Hospitality Group (Hauptsitz Singapur) die Marken Fraser Place, Fraser Residence, Fraser Suites und Modena. Inklusive der fest vereinbarten Neueröffnungen gibt es 94 Residenzen in 50 Städten, insgesamt rund 17.000 Einheiten. Bis 2020 soll sich diese Zahl verdoppeln. Unter anderem gehören dazu mindestens zwei weitere Hotels in Deutschland. Nach dem Capri by Fraser-Projekt in Frankfurt sollen 2017 ein weiteres Projekt in Berlin und 2018 eines in Hamburg vollendet werden.



Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!