News RSS-Feed

21.07.2015 Start für Parkhaus und Fernbusbahnhof am Frankfurter Hauptbahnhof

Visualisierung: CA Immo
Heute setzten Bürgermeister Olaf Cunitz, Verkehrsdezernent Stefan Majer, ABG Geschäftsführer Frank Junker und CA Immo Standortleiter Jakob Vowinckel den symbolischen Spatenstich für die Errichtung eines neuen Parkhauses mit Fahrradstation und eines Fernbusbahnhofs am Frankfurter Hauptbahnhof.

„Mit dem heutigen Tag kommen wir dem an dieser Stelle lang ersehnten Fernbusbahnhof und damit der verkehrlichen Ordnung der für alle Seiten problematischen Fernbus-Situation auf der Südseite des Hauptbahnhofs ein ordentliches Stück näher“, betonte Verkehrsdezernent Stefan Majer. „Es wird der zentrale Verknüpfungsort der unterschiedlichsten Verkehrsmittel.“ Ebenso freue ihn, dass in dem Parkhaus die unterste Ebene exklusiv für Fahrradstellplätze vorgesehen sei. Die komplette Fertigstellung des Fernbusbahnhofs werde voraussichtlich zwar erst 2018 erfolgen können, aber bereits im Frühjahr 2016 würden die ersten Busbahnsteige zur Verfügung stehen und damit bereits die Situation für die Reisenden erheblich verbessern.

„Der Auftakt der Entwicklung des Areals hier am Hauptbahnhof stellt auch aus städtebaulicher Perspektive einen wichtigen Schritt dar und bedeutet für das gesamte Umfeld einen Fortschritt“, ergänzte Bürgermeister Olaf Cunitz. „Wir haben viele Jahre nach dem richtigen Konzept gesucht und ich bin davon überzeugt, dass wir es nun gemeinsam mit der ABG und CA Immo gefunden haben. Dabei ist es besonders erfreulich, dass das durchaus komplexe Konzept nun so rasch Realität werden kann“.

Jakob Vowinckel, Leiter der CA Immo in Frankfurt, erläuterte das Gesamtkonzept für das Areal und die notwendige, etappenweise Umsetzung, dabei unterstrich er: „Die Komplexität der Entwicklung an diesem Standort ist enorm - insbesondere, da der zur Verfügung stehende Raum sehr begrenzt ist. Daher ist es umso erfreulicher, dass hier alle an einem Strang ziehen und wir mit der ABG zudem einen äußerst kompetenten Partner für den Betrieb des neuen Parkhauses und des Fernbusbahnhofs an der Seite haben.“


Frank Junker, Vorsitzender der Geschäftsführung der ABG FRANKFURT HOLDING, hob in diesem Zusammenhang hervor: „Zu unseren Bemühungen einer ständigen Verbesserung der Infrastruktur für die Bürgerinnen und Bürger gehört das Management des Parkraums. Mit dem Betrieb des Fernbusbahn¬hofs kommen wir den Wünschen vieler Frankfurter nahe“.

In der ersten Phase errichtet CA Immo als Bauherr und Investor bis Frühjahr 2016 ein temporäres Parkhaus in dem die heutigen rund 350 Stellplätze des Parkplatzes untergebracht werden. Zusätzlich werden in dem Parkhaus in unmittelbarer Nachbarschaft zum Hauptbahnhof eine Fahrradstation mit ca. 300 Abstellplätzen sowie eine Erste Hilfe Station für Fahrradpannen entstehen. Parallel zum Bau des Parkhauses werden die ersten vier der insgesamt 14 Fernbusbahnsteige gebaut. Insgesamt investiert CA Immo rund 8 Millionen Euro in den Bau des Parkhauses und des Fernbusbahnhofs. Sowohl das Parkhaus als auch der Fernbusbahnhof werden künftig von der Parkhausbetriebsgesellschaft der ABG Frankfurt Holding betrieben.

In der zweiten Phase plant CA Immo ab Frühsommer 2016 die Errichtung eines Gebäudes auf einem Baufeld Ecke Mannheimerstr. und Karlsruherstr. Bereits nach Fertigstellung der Tiefgarage des Gebäudes können dann voraussichtlich ab Frühjahr 2017 sechs weitere Fernbusbahnsteige in Betrieb genommen werden.

Mit Fertigstellung des Gebäudes im Sommer 2018 wird auch der Fernbusbahnhof seinen Endausbau mit 14 überdachten Fernbusbahnsteigen sowie entsprechenden Aufenthaltsbereichen und Versorgungseinrichtungen (Ticketverkauf, Café, Reisebedarf, WC etc.) im Erdgeschoss und Untergeschoss des Gebäudes erreichen.



Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!