News RSS-Feed

08.12.2014 Valad Europe verkauft Thiemann Quartier in Berlin an Concarus Invest

Foto: © VALAD Europe
Valad Europe hat für das Valad-Mandat V+ Germany das Thiemann Quartier in Berlin-Neukölln verkauft. Der Kaufpreis betrug rund 47 Millionen Euro. Käuferin ist die Concarus Real Estate Invest GmbH, ein Unternehmen der May & Porth Gruppe, Itzehoe/ Lüneburg.

Das Thiemann Quartier in der Neuköllner Thiemannstraße 1-11 umfasst eine Gesamtmietfläche von ca. 53.000 Quadratmetern und besteht aus 15 Gebäuden mit Produktions-, Büro-, Einzelhandels-, Lager- und Freizeitflächen. Zu den Ankermietern gehören die MSA Auer, das Finanzamt Neukölln sowie REWE. Der Gewerbekomplex ist hervorragend an das Autobahnnetz und den zukünftigen Flughafen Berlin Brandenburg angebunden.

Andreas Hardt, Geschäftsführer von Valad Germany, erklärt: „Basis dieser Transaktion ist unser strategisches Asset-Management vor dem Verkauf, in dessen Rahmen wir eine Vertragsverlängerung mit den Ankermietern sowie einen langfristigen Mietvertrag mit einem neuen Mieter erwirkt haben. Der Gebäudekomplex ist nun fast vollständig vermietet, wobei die meisten Mieter Langzeitverträge von bis zu zehn Jahren unterzeichnet haben.“

Valad Europe wurde bei der Transaktion durch das international tätige Immobiliendienstleistungsunternehmen Savills beraten; der Käufer Concarus Real Estate Invest durch die Hamburger Kontora Family Office GmbH.

Valad Germany operiert von fünf Standorten mit 36 Mitarbeitern und hält derzeit ein Immobilienvermögen von 820 Millionen Euro im Bestand, mit ca. 1,2 Millionen Quadratmetern Fläche und 780 Mietern.


Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!