News RSS-Feed

19.11.2014 Flämischer Ministerpräsident Bourgeois besucht Duisburger Hafen

Geert Bourgeois, der Ministerpräsident der Flämischen Regierung und Flämischer Minister für Außenpolitik, hat heute mit einer siebenköpfigen Delegation den Duisburger Hafen besichtigt. Nach dem Besuch des niederländischen Premiers Rutte vor zwei Wochen, ist der Besuch des Ministerpräsidenten in Nordrheinwestfalen der zweite ausländische Besuch seit dem Antritt der neuen Regierung in Flandern im Juli 2014. Was die Beziehungen zu den Nachbarländern betrifft, ist der Fokus Flanderns auf die Niederlande und Nordrheinwestfalen gerichtet.

Im Anschluss an ein Treffen mit Ministerpräsidentin Hannelore Kraft, stand der Besuchstermin im Duisburger Hafen mit wasserseitiger Besichtigung auf der Tagesordnung. Begrüßt wurden der flämische Ministerpräsident Bourgeois und seine Delegation, bestehend aus Vertretern der flämischen Regierung, von Herrn Erich Staake, Vorstandsvorsitzender der Duisburger Hafen AG und Honorarkonsul Belgiens.

Ministerpräsident Bourgeois erachtet die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen NRW und Flandern sowie die enge Zusammenarbeit des Duisburger Hafens mit dem Hafen Antwerpen für sehr bedeutsam.


Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!