News RSS-Feed

11.11.2014 VICUS AG verkauft zwei Highstreet-Immobilien in Leipzig an Swiss Life

Das gute Klima auf dem Investmentmarkt Leipzig hält an: Im Herzen der sächsischen Metropole wurden in diesem Monat die beiden Büro- und Geschäftshäuser in der Hainstraße 6 und der Hainstraße 12-14 verkauft. Die VICUS AG aus Leipzig, ein auf Revitalisierung und Wertschöpfung renditestarker Anlageimmobilien ausgerichteter bundesweit tätiger Immobilienentwickler, hat die Objekte an die Swiss Life AG, ein führendes Finanzberatungs- und Versicherungsunternehmen, verkauft. Die VICUS AG plant in den kommenden Wochen weitere Verkäufe aus ihrem Bestand, um sich strategisch auf mehr Zukäufe im Bereich größerer Wohnportfolios zu fokussieren.

Beraten wurden die Parteien vom Highstreet Investment-Team von BNP Paribas Real Estate (BNPPRE), bundesweit führender Immobilienberater. Die Transaktion unterstreicht die gute Nachfrage nach Investmentmöglichkeiten in Leipzig, die bereits im dritten Quartal für ein lebhaftes Marktgeschehen gesorgt hat. Rund 470 Millionen Euro wurden bereits in den ersten neun Monaten investiert, davon etwa zwei Drittel von ausländischen Käufern.

Die historischen Gebäude in der Hainstraße 6 und 12 wurden ursprünglich um 1900 erbaut und Ende der 90-er Jahre nach einem Abriss wieder neu errichtet. Das Objekt mit der Hausnummer 14 wurde im gleichen Zeitraum umfassend saniert. Die aufstrebende Hainstraße verbindet den Marktplatz mit den Shopping-Magneten Höfe am Brühl sowie der derzeit entstehenden Hainspitze am Brühl. Gut 3.000 Quadratmeter Gesamtfläche verteilen sich in der Hainstraße 6 auf gut 1.400 Quadratmeter Einzelhandelsfläche sowie Büro- und Wohnflächen. Hauptmieter ist die Bequem Schuh GmbH, deren Vermittlung über die Leipziger Retail-Berater von BNPPRE erfolgte. Das Objekt ist voll vermietet. Die Immobilie in der Hainstraße 12-14 bietet eine Gesamtfläche von gut 6.000 Quadratmetern, wovon der Großteil Büroflächen mit mehr als 3.800 Quadratmetern sind, gefolgt von rund 1.400 Quadratmetern Einzelhandelsflächen. Größter Büromieter ist die DekaBank Deutsche Girozentrale, die Ladenflächen werden unter anderem von der Bäckerei Back Inn und dem Wall Street Institute Leipzig genutzt. Der Vermietungsstand liegt bei nahezu 100 Prozent.


Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!