News RSS-Feed

10.11.2014 BayernLB schließt Verkauf des Bavaria House London ab

Die BayernLB hat das Bavaria House London erfolgreich verkauft. Im Oktober 2014 wurde der Verkauf des Gebäudes an Appold Broadgate Owners S.à r.l. abgeschlossen. Die BayernLB nutzte das Bavaria House seit dem Ankauf im Jahr 1989 als Sitz ihrer Niederlassung London. Aufgrund der zunehmenden Überalterung des Gebäudes und seines entsprechenden Zustands, beschloss die Bank in diesem Jahr nach neuen modernen Büroräumen für die Niederlassung zu suchen und prüfte parallel verschiedene Optionen für das alte Gebäude. Knight Frank wurde dazu als Verkaufsberater konsultiert, für die rechtliche Seite wurden Shepherd und Wedderburn als Berater herangezogen.

Die Vermarktung begann im Juni 2014 und fand ein breites Interesse bei Unternehmen, die auf dem Gebiet der Sanierung von Gebäuden, Hotels und Wohnanlagen tätig sind. Nach einer Reihe von Besichtigungsterminen und über zehn Angeboten in der ersten Runde, wurde ein Tochterunternehmen eines Immobilieneigentümers mit weiterem Immobilienbesitz in London zum „bevorzugten Bieter“.

Über weitere Details des Verkaufs wurde Stillschweigen vereinbart.

Johannes Heinloth, CEO der BayernLB in London: „Nachdem wir beinahe ein Jahr an diesem Projekt gearbeitet haben, freuen wir uns nun, den Verkauf des Gebäudes erfolgreich abgeschlossen zu haben. Unsere neuen Büroräume werden wir im Mai 2015 beziehen."

Die neuen Büroräume der BayernLB Niederlassung London befinden sich in Moorhouse im Viertel Moorgate. Die Büros in Moorhouse wurden nach den neuesten Standards entworfen. Damit wird den Anforderungen der BayernLB bezüglich Kundenorientierung, Zusammenarbeit, Gesundheit und Umweltgerechtigkeit Rechnung getragen. Außerdem wird damit die zentrale Rolle der Niederlassung London innerhalb des BayernLB-Konzerns als eines der Kompetenzzentren für Immobilienfinanzierung, Strukturierte Finanzierungen, Corporate Banking und Markets unterstrichen. Als Bank, die sich auf deutsche Kunden konzentriert, sind die Zielkunden – zusätzlich zu den Tochterunternehmen deutscher Kunden - internationale und englische Institute mit einer Ausrichtung auf die deutsche Wirtschaft.

Markus Wiegelmann, CFO/COO der BayernLB und zuständig für die Niederlassungen London und New York sagte: „Der Umzug in die neuen Geschäftsräume ist ein wichtiger Meilenstein bei der Umstrukturierung der Niederlassung London, die ein fokussiertes, kundenorientiertes und schlankes Niederlassungsmodell zum Ziel hat."



Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!