News RSS-Feed

05.11.2014 Carglass expandiert und eröffnet fünfzigste Mobile Branch

Carglass hat heute seine fünfzigste so genannte Mobile Branch in Deutschland eröffnet. Eine Mobile Branch ist eine voll eingerichtete Service-Station, die innerhalb eines Tages aufgebaut und flexibel eingesetzt werden kann. Mit den portablen Werkstätten erweitert der Spezialist für die Reparatur und den Austausch von Fahrzeugglas sein bestehendes Werkstattnetz, zu dem derzeit rund 280 stationäre Service Center sowie über 380 mobile Einheiten, die auf Anfrage kostenlos zum Kunden kommen, gehören, auf insgesamt 330 Stationen. Die transportfähigen Werkstätten kommen vorrangig dort zum Einsatz, wo Carglass bislang noch keinen flächendeckenden Service angeboten hat, bzw. die Erreichbarkeit für den Kunden verbessern will, sei es im ländlichen oder städtischen Raum. Außerdem dient die Aufstellung einer mobilen Werkstatt Carglass dazu, neue Standorte zu testen und diese gegebenenfalls als dauerhafte Standorte zu etablieren.

Wachstumsstrategie durch Kundennähe und Mobilitätskonzept
„Ein weit verzweigtes Netz an Carglass-Stationen gepaart mit einem flächendeckenden Service mit unseren Mobilvans ist bereits seit vielen Jahren fester Bestandteil unseres Servicekonzeptes für direkte Kundennähe und einer der erfolgreichen Eckpfeiler im Rahmen unserer Wachstumsstrategie“, erklärt der Geschäftsführer von Carglass Deutschland Jean-Pierre Filippini. Mit den mobilen Werkstätten wolle man den Ausbau des Werkstattnetzes weiter vorantreiben und den Kunden noch mehr Präsenz und damit einen noch besseren Service bieten, so der Chef von Deutschlands Fahrzeugglasspezialist Nummer 1.

Das Thema Kundenorientierung ist integraler Teil der Carglass-Unternehmensstrategie. Der Fahrzeugglasspezialist führt regelmäßig Feedback-Umfragen unter Kunden durch. Nach dem sogenannten Net-Promoter-Score (NPS) liegt die Weiterempfehlungsquote für Carglass danach bei über 80 Prozent – ein branchenübergreifend außergewöhnlich hoher Wert. Auch die gute Erreichbarkeit spielt bei den Kundenzufriedenheitsbefragungen eine Rolle.

Voll ausgestatte Werkstatt auf rund 70 Quadratmetern
Das Konzept der Mobile Branch: Aus nur vier Modulen entsteht innerhalb von rund 24 Stunden ein circa 72 Quadratmeter großes Service Center mit einer komplett ausgestatteten Werkstatt sowie einem voll funktionstüchtigen Verkaufsraum. Die Mobile Branches offerieren den gleichen exzellenten Kundenservice wie die stationären Service Center von Carglass – nur auf kleinerer Fläche: Alle Stationen verfügen über die vollständige, hochwertige technische Ausstattung und die entsprechende IT-Infrastruktur zur reibungslosen Auftragsannahme und -abwicklung.

Ausweitung des Netzes und Kooperation mit Shell
Im Sommer 2012 wurde die erste Mobile Branch von Carglass in Aalen eröffnet. Die fünfzigste Mobile Branch wurde in Bonn aufgestellt. Bisher wurden fast alle neuen Standorte beibehalten, sie sind somit ein fester Bestandteil des wachsenden Carglass-Stationsnetzes. In Zukunft soll die Anzahl der portablen Werkstätten noch weiter wachsen. So beispielsweise durch die Zusammenarbeit mit der Tankstellenkette Shell. An einigen Shell-Standorten hat Carglass bereits Mobile Branches in Betrieb genommen.


Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!