News RSS-Feed

03.11.2014 Bergfürst startet erste Immobilienemission: Middendorf Haus Hamburg

Startschuss für ein neuartiges Projekt in Deutschland: Ab heute können private Anleger über die Handelsplattform BERGFÜRST bereits ab 250 Euro handelbare Beteiligungen am historischen „Middendorf Haus“ erwerben. Die BERGFÜRST Bank AG, bei der Privatanleger in junge Unternehmen investieren können, und die Emittentin FAH Grundbesitz GmbH & Co KG präsentieren zum Start der Immobilien-Investmentsparte ein spannendes Objekt in hervorragender Hamburger Lage. Das Besondere an der Immobilienbeteiligung ist, dass es sich erstmals um ein Neo Investing-Projekt mit einem von der BaFin gebilligten Wertpapierprospekt handelt.

Dr. Guido Sandler, Gründer und CEO der BERGFÜRST Bank AG: „Neo Investing ist die Weiterentwicklung des Crowdinvesting, weil es ein neuartiges Investitionsmodell ist, das sich von anderen Crowdinvesting-Modellen durch die Handelbarkeit der Beteiligung, die volle Transparenz und die Regulierung durch die BaFin unterscheidet.“

Das Gesamtvolumen der Emission beträgt 1,1 Millionen Euro. Die Beteiligung wird jährlich mit 3,5 Prozent verzinst. Zudem kann der Anleger am Ende der fünfjährigen Laufzeit von einer etwaigen Wertsteigerung der Immobilie profitieren und erhält dann einen entsprechenden Bonuszins. Eigentümer des Hauses ist die FAH Grundbesitz GmbH & Co. KG, eine Beteiligungsgesellschaft eines Hamburger Family Offices, bei der Arne Olofsson als geschäftsführender Gesellschafter fungiert. Olofsson ist unter anderem Vorstand der ABR German Real Estate AG. Der Eigentümer des Middendorf Hauses, das derzeit einen Verkehrswert von 7,6 Millionen Euro hat, platziert einen Teil seiner Investition für die Privatanleger bei BERGFÜRST. Die Emission läuft 25 Handelstage, kann aber bei Vollplatzierung bereits vorzeitig beendet werden.

BERGFÜRST garantiert eine direkte, transparente und dauerhafte Online-Kommunikation zwischen Kapitalnehmer und Investor und sorgt für eine faire Bewertung beim Preisbildungsprozess durch Veröffentlichung der jährlichen Neubewertung des Objektes durch unabhängige Gutachter.

Beim Middendorf Haus handelt es sich um ein großes Mehrfamilienhaus im angesagten Hamburger Portugiesen-Viertel unweit der HafenCity, zwischen Landungsbrücken und Michel. Bereits 1905 errichtet, beherbergt es heute neben den 36 vollständig vermieteten Wohneinheiten den Germanischen Lloyd, der die Erdgeschossflächen angemietet hat. Das Ensemble aus Wohn- und Geschäftshaus hat eine vermietbare Fläche von 2.954 Quadratmetern.


Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!