News RSS-Feed

21.08.2014 AENGEVELT verkauft Gewerbeliegenschaft in Thüringen an COEXAL

Das Leipziger "AENGEVELT-Kompetenzzentrum Logistik“ vermittelt im Exklusivauftrag der GEWISS Deutschland GmbH, der deutschen Tochtergesellschaft eines international aufgestellten Unternehmens der Elektroinstallation mit Präsenz in über 80 Ländern, den Verkauf der nicht mehr betriebsnotwendigen Gewerbeliegenschaft „Gewerbegebiet 1“ in Leinatal im thüringischen Landkreis Gotha an die COEXAL GmbH, einem führendem Unternehmen aus dem Bereich der Metallbe- und verarbeitung. Das Leinataler Unternehmen erwirbt die Liegenschaft zur Erweiterung des direkt angrenzenden Unternehmenssitzes. Insgesamt umfasst die Gewerbeimmobilie auf einem rd. 32.000 m² großen Grundstück rd. 6.500 m² Nutzfläche, davon rd. 6.300 m² Hallenfläche, sowie eine Baureserve von rd. 10.000 m². Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

„Ausschlaggebend für den Erwerb im Rahmen der Unternehmensexpansion waren insbesondere die gute Bausubstanz, die hohe Drittverwendungsfähigkeit dank gleichzeitig vorhandener Rampen und ebenerdiger Tore, die gute technische Ausstattung der Liegenschaft, z.B. mit einem Brückenkran, bei einem gleichzeitig attraktivem Preis-/Leistungsverhältnis“, erläutert Daniel Sehnert, für den Verkauf verantwortlicher Experte des „AENGEVELT-Kompetenzzentrums Logistik“, und ergänzt: „Ein weiterer großer Vorteil der Liegenschaft ist natürlich, dass sie direkt an den Unternehmenssitz von COEXAL grenzt und mit ihrer Baureserve für die Zukunft weitere Expansionsmöglichkeiten bietet.“


Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!