News RSS-Feed

14.08.2014 Neue Konzepte für Wohnraum und Einzelhandel am Immobilienmarkt Sylt

Neue Mitte Westerland (Foto: Cadmen)
Sylt entwickelt sich immer mehr zur Ganzjahresdestination. Nach anfänglicher Konzentration der Touristenströme auf die Sommermonate, zieht es Nordseeliebhaber inzwischen zu jeder Jahreszeit auf die Insel. Notwendige Veränderungen und Anpassungen des Wohnungs- und Einzelhandelsmarktes sind die Folge. Besonders in Westerland fordern die neuen Entwicklungen Modernisierungen und neue Konzepte. Das Prestige-Bauprojekt Neue Mitte von DC Commercial und DC Residential trägt diesen Entwicklungen Rechnung und verbindet auf moderne Weise Wohnen und Shoppen innerhalb des Insel-Hauptortes.

Die Sylter Sandstrände und ihre Wanderdünen, das Wattenmeer, eine anspruchsvolle Gastronomie und einladende High-End-Shoppingmöglichkeiten lockten allein im vergangenen Jahr über sechs Millionen Urlauber an. Der Tourismus dominiert die Wirtschaft der Insel, mehr als die Hälfte ihrer jährlichen Kaufkraft von rund 250 Millionen Euro ist Pendlern, Tagesbesuchern und Übernachtungsgästen zuzuordnen.

Großes Potential für den Einzelhandel

Westerland ist mit über 40 Prozent der Einzelhandelsgeschäfte und knapp der Hälfte aller Inselbewohner eindeutiger Mittelpunkt der Insel. Immer neue Läden und Boutiquen zieht es in den Hauptort und auch der filialisierte Einzelhandel sucht seinen Weg auf die Insel. „Große Marken sind ein hohes Potential für Westerland. Oft scheitert es jedoch an passenden Angeboten. Besonders in der 1A-Lage in der Friedrichstraße sind die Ladenflächen zu klein und renovierungsbedürftig“, erklärt Lothar Schubert, Geschäftsführer von DC. Die durchschnittliche Ladengröße liegt hier bei nur 40-100 m², oftmals befinden sich die Geschäfte zudem in überholten „Neubauten“ aus den 60er-Jahren. „Modernisierungen und Optimierungen zentraler Straßenzüge sind der Schlüssel, um dem wachsenden Einzelhandel und einer Filialisierung gerecht zu werden. Durch klar geschnittene Linien, große und flexible Ladenflächen, sowie hohen Ladendecken schaffen wir ein attraktives Angebot und fördern die Ansiedlung starker Marken“, so Lothar Schubert. Zwischen Friedrich- und Sandstraße entsteht die Neue Mitte, deren Erdgeschoss auf 2000 m² flexible Handelsflächen von bis zu 500 m² beherbergt.

Moderne Wohnimmobilien auf Sylt sind gefragt

Nahezu alle zehn Jahre verdoppeln sich sie Preise auf dem Sylter Wohnungsmarkt. Seit der Wirtschaftskrise 2009 legen immer mehr Menschen ihr Geld in Immobilien an. Der beständige Immobilienmarkt der Nordseeinsel fördert zudem sorgenfreie Investitionen und führt zu einer steigenden Nachfrage bei einem immer knapper werdenden Angebot. Bereits im ersten Quartal des laufenden Jahres lag die Nachfrage mit zehn Prozent deutlich höher als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Das Zentrum Westerlands ist hierbei besonders begehrt: Sowohl Investoren, die ein Apartment als Kapitalanlage erwerben möchten, als auch Immobilieninteressierte, die ein Objekt als Dauermietraum nutzen möchten, bekunden ein erhöhtes Interesse an einem Eigenerwerb.

Angespornt durch diese Entwicklung rechnen Hausbesitzer mit hohen Renditen und fordern nicht selten überzogene Preise für ihre Immobilie – Verkaufszeiten von über einem Jahr sind die Folge. Der Markt wächst zwar, jedoch vergleichen Käufer immer kritischer Angebote und wägen nach ihren Interessen ab. „Veraltete, renovierungsbedürftige Bauten in schlechtem Zustand sind keine Absatzschlager“, weiß Lothar Schubert „Neben der Lage ist auch die Bausubstanz für den Marktpreis entscheidend. Wir glauben an einen großen Bedarf an modernen Wohnungen in zentralsten Lagen, die auch höchsten Designansprüchen genügen und das Leben einfach machen.“ 26 Wohneinheiten entstehen im Prestigeprojekt Neue Mitte, aufgeteilt in Penthäuser, Dreizimmerwohnungen und Studios. DC Commercial und DC Residential berücksichtigten in ihrem Projekt neben modernem Wohnraum zudem den Trend, dass Eigenheime mit Hotelcharakter die Wünsche der Immobilienkäufer wiederspiegeln. So bietet die Neue Mitte ihren Bewohnern unter anderem einen hauseigenen Concierge-Service an. Das 25 Millionen Euro teure Projekt soll bis Ende 2015 fertiggestellt sein. Mit mittelgroßen und großen Einzelhandelsmietflächen gepaart mit den Ansprüchen gerechten Wohneinheiten setzt die Neue Mitte weiter Standards und fördert die Ansiedlung großer Marken im Hauptort.



Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!