News RSS-Feed

06.08.2014 Neuer Pachtvertrag: exe Hotel Klee Berlin öffnet seine Türen

Letzte Woche hat das Berliner Superior Design Boutique Hotel Klee einen Pachtvertrag mit exe Hotels, dem Business Brand der spanischen Hotusa Gruppe, unterschrieben. Das exe Hotel Klee Berlin bietet 81 moderne Zimmer und zeichnet sich durch ein einzigartiges Design des Berliner Architekten Dr. Cihan Arin aus, der sich vom deutschen Maler Paul Klee inspirieren ließ. Zum Entspannen lädt der moderne Wellnessbereich ein, der mit Hammam, Sauna, Dampfbad und Fitness-Geräten ausgestattet ist. Das Hotel verfügt zudem über einen Konferenzraum und das Restaurant “PauLily”, benannt nach den Vornamen des Künstlerehepaares und nimmt die Atmosphäre des berühmten Cafés „Das Bundeseck“ auf, welches sich in den 60er und 70erJahren im Haus befand. Das Café war ein Treffpunkt der literarischen Szene Berlins zu dessen Gästen unter anderem Günter Grass, Max Halbe und Max Frisch zählten.

Das Hotel befindet sich in der Bundesallee 75, nur 7 Minuten mit öffentlichen Verkehrsmitteln vom berühmten Ku’Damm entfernt, Berlins Top Einkaufsstraße mit reichem kulturellen Angebot. Die beliebte Schloßstraße mit zahlreichen Shopping Centern ist fußläufig zu erreichen.

Das Hotel wurde an die spanische Hotusa Gruppe unter der Marke exe Hotels verpachtet und ist das erste Hotel dieser Marke in Deutschland. Markus Beike, Geschäftsführer von Christie + Co in Deutschland, Österreich & CEE, sagt: "Diese internationale Marke passt sehr gut zu diesem Hotel, das speziell das wachsende spanische Touristensegment ansprechen wird.“

Die Investorengruppe des ursprünglichen Hotel Klee plant ein weiteres Hotelprojekt in der Nähe vom Potsdamer Platz in Berlin.


Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!