News RSS-Feed

07.12.2020 Co-Living-Betreiber The Base gewinnt Andreas Polter als VP Real Estate

Andreas Polter. Quelle: The Base
Der Co-Living-Betreiber The Base hat sich mit Andreas Polter (41) verstärkt. Der Diplom-Immobilienbetriebswirt und Mitglied der Royal Institution of Chartered Surveyor (MRICS) verantwortet seit Anfang Dezember als VP Real Estate die immobilienspezifischen Aktivitäten bei The Base. Er ist u.a. verantwortlich für die Akquise neuer Objekte in den deutschen Top-7-Städten und in ausgewählten europäischen Top-Metropolen. Der Fokus liegt sowohl auf klassischen Miet- und Pachtverträgen als auch auf der Ankaufsprüfung von Bestands- und Entwicklungsobjekten für das neuartige The Base Konzept.

Andreas Polter war zuletzt als Partner bei Cushman & Wakefield tätig und leitete dort das Residential Portfolio Investment Team. Von 2011 bis 2017 war er als Teamleiter im Residential Valuation Team von CBRE tätig. Davor arbeitete er fünf Jahre für JLL. Andreas Polter verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Transaktion und Bewertung von Wohnungsportfolios und Mikroapartments sowie in der strategischen Beratung von großvolumigen Einzel- und Portfolio-Transaktionen.

Florian Färber, Gründer und CEO von The Base, sagt: „Ein schneller und effizienter Immobilienaufbau ist der Schlüssel zur Erfüllung unserer Vision, die Vereinsamung in den Städten zu bekämpfen. Andreas verbindet eine außergewöhnliche Erfolgsgeschichte und ein Netzwerk im Immobilienbereich mit dem unternehmerischen Willen die Branche mit innovativen Konzepten neu zu gestalten. Diese Kombination ist sehr selten, und deshalb bin ich davon überzeugt, dass Andreas unsere Expansion auf ein nächstes Level bringen wird.“

The Base ist ein in Deutschland ansässiger Co-Living-Betreiber, der 2019 gegründet wurde. Die Co-Living Spaces von The Base bieten ihren Bewohnern durch unterschiedlichste Gemeinschaftsflächen Platz zum Austausch. Alle Apartments sind voll ausgestattet und verfügen über Kitchenette sowie eigenes Bad. Im ersten Halbjahr 2021 ist in Berlin-Pankow die Eröffnung des ersten Objektes mit rund 320 Apartments geplant. Die Projekte von The Base fokussieren auf urbane Standorte in den deutschen Top-7-Städten und europäischen Metropolen. Bis 2025 wird die Eröffnung von mindestens 15 Häusern oder etwa 5.000 Einheiten in Deutschland und Europa avisiert.





Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!