News RSS-Feed

26.02.2014 ILG feiert Jubiläum und steigt in TopTen deutscher Immobilienfonds auf

"In der Tat, wir haben wirklich etwas zu feiern" so fasst Uwe Hauch, geschäftsführender Gesellschafter der ILG die aktuelle Situation zusammen. "Seit 30 Jahren investieren wir in Handelsimmobilien - schon ein bemerkenswertes Jubiläum." ILG wurde 1980 gegründet und hat 1984 zum ersten Mal in eine Handelsimmobilie investiert. "Seit 30 Jahren investieren wir in Handelsimmobilien, durch die Erfahrung in diesem Bereich, den Zugang zu Mietern, die vielen erfolgreichen Exits haben wir uns eine besondere Marktgeltung im Bereich Einzelhandel erworben. Unsere Marktstellung bedingt natürlich auch einen entsprechenden Marktzugang, was die Beschaffungsseite betrifft", so Hauch weiter.

Auch die Vertriebserfolge der ILG sind stetig über die Jahre gewachsen. Mit über € 50 Mio. platziertem Eigenkapital in 2013 rückte die ILG laut gerade veröffentlichten Marktzahlen des Bundesverbandes Sachwerte und Investmentvermögen e.V. (bsi) zum ersten Mal in der 34jährigen Firmengeschichte unter die TopTen der vertriebsstärksten Anbieter deutscher Immobilienfonds. Auch der erst vor wenigen Wochen gestartete ILG Fonds Nr. 40 mit einem Shopping Center in Langenhagen bei Hannover, dem City Center Langenhagen (CCL) als alleiniges Investitionsobjekt, hat bereits einen Platzierungsstand von über 40% erreicht. "Ein sehr schöner Erfolg und unseren Antrag auf die KVG-Volllizenz haben wir vor wenigen Tagen auch noch gestellt. Damit haben wir einen weiteren wesentlichen Meilenstein hinter uns gebracht", freut sich Hauch.

"Unsere Leistungsbilanz und unsere unabhängige, nur unseren eigenen Grundsätzen unterworfene Anlagepolitik, findet offensichtlich auch in einem schwierigen Marktumfeld nach wie vor wachsende Zustimmung. Als unabhängiges Emissionshaus, die Gesellschafter der ILG sind ehemalige oder noch aktive Mitarbeiter, können wir wirklich frei von üblichen Zwängen entscheiden, wann wir welches Objekt erwerben" betont Uwe Hauch, ILG.

Der aktuelle Fonds, der ILG Fonds Nr. 40, investiert in den 2012 eröffneten Erweiterungsneubau des City Center Langenhagen (CCL). Langenhagen mit seinen 53.000 Einwohnern liegt nördlich angrenzend an die niedersächsische Landeshauptstadt Hannover und ist Standort des Flughafens Hannover. 160.000 Menschen leben im Einzugsgebiet des CCL. "Langenhagen spricht unter anderem mit wachsender Bevölkerung, überdurchschnittlicher Kaufkraft und einem positiven Pendlersaldo für sich", unterstreicht Hauch. Die Ausschüttung für Anleger beträgt prognosegemäß 6% p.a. und wird wie üblich bei ILG monatlich, sofort beginnend, ausgezahlt.

Mit dem Antrag für die Lizenzierung als Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) für eine neu gegründete Gesellschaft der ILG ist die ILG gut gerüstet für die Zukunft. Bestehende ILG Fonds sind von der Lizenzierung nicht betroffen. Sämtliche Leistungen rund um das Fonds-, Asset- und Centermanagement werden weiterhin von der ILG Gruppe hausintern sowohl für bestehende als auch für zukünftige Fonds erbracht.

Die ILG ist im 34. Jahr als unabhängiger Initiator von geschlossenen Immobilienfonds tätig und hat in dieser Zeit rund € 1 Mrd. investiert. Neben der Spezialisierung auf Handelsimmobilien konnte man sich insbesondere durch die konservative Fondskonzeption und die Leistungsbilanz einen sehr guten Namen machen. Man verzichtet dabei z.B. auf Fremdwährungsdarlehen und erwirbt nur Objekte mit sehr guten Mietern und langfristigen Mietverträgen. Somit ergeben sich für den Anleger weit überdurchschnittliche Sicherheitsreserven und das gleichwohl bei attraktiven Ausschüttungen. Neben der Emissionstätigkeit verwaltet die ILG auch sämtliche Fondsobjekte und hat eine eigene Centermanagement- und Verwaltungsgesellschaft.


Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!