News RSS-Feed

26.02.2014 Artprojekt startet Mehrfamilienwohnprojekt Nikolai Gärten in Potsdam

In Potsdam stellen Thomas Hölzel (Geschäftsführer von Artprojekt, Berlin), Matthias Klipp, (Beigeordneter für Stadtentwicklung, Potsdam) und Dr. Andrea Palent (Nikolaisaal, Potsdam) am 21. Februar bei der Grundsteinlegung das Mehrgenerationenprojekt Nikolai Gärten vor. „Potsdam liegt im Städteranking ganz weit vorne, die Bevölkerung wächst überproportional schneller, als andern orts. Vor allem junge Familien zieht es nach Potsdam, wo bundesweit das Angebot der Kindertageseinrichtungen am größten ist. Wohnraum für Familien ist Mangelware in Potsdam“, so Matthias Klipp, „...unsere vorrangigen Ziele sind Verdichtung und die Schaffung von attraktivem und bezahlbarem Wohnraum...”. Diese Lücke füllt der Berliner Investor und Entwickler, Artprojekt mit den Nikolai Gärten. „Das neue innerstädtische Wohnquartier wurde speziell für die Bedürfnisse des Potsdamer Wohnungsmarktes entwickelt und erfüllt sowohl soziale als auch ökologische und ökonomische Bedürfnisse“, so Thomas Hölzel.

Artprojekt errichtet auf dem ca. 6.300 m² großen Grundstück hinter dem Nikolaisaal innerhalb einer Blockrandbebauung aus überwiegend denkmalgeschützten Barockhäusern zwischen Dortu-, Charlotten-, Yorck- und Wilhelm-Staab-Straße eine qualitativ hochwertige Mehrgenerationen-Wohnanlage. Sie besteht aus 3 Mehrfamilienhäusern mit insgesamt 38 Wohnungen, darunter auch barrierefreie Wohnungen und 14 familiengerechten Townhouses, sowie 8 Penthouses. Die Nikolai Gärten haben ein Investitionsvolumen von rund 20 Mio. EUR. Das bisher brachliegende Gelände einer ehemaligen Konservenfabrik wurde zuletzt im November 2013 beim spektakulären Abriss des alten Fabrikschornsteins endgültig bereinigt.

Familienfreundliche Wohnkonzepte
Das durchdachte Konzept für Mehrgenerationen-Wohnen aus der Feder des Architekturbüros Patzschke-Schwebel (Potsdam-Berlin), sieht für die Mehrfamilienhäuser unter anderem interessante Haus-in-Haus-Varianten mit zweigeschossigen, übereinander liegenden Wohnungen vor. Die Eigentumswohnungen mit 2 bis 5 Zimmern verfügen über Wohnflächen zwischen 49 und 145 m². Die Wohnungen haben eigene Gärten, große Balkone oder verfügen über sehr große Dachterrassen. Für die modernen, eleganten Einfamilienhäuser (Townhouses) mit sechs bis sieben Zimmern, sowie jeweils einem eigenen Garten sind Wohnflächen zwischen 145 und 180 m² vorgesehen.

Energiesparhäuser und teilweise barrierefreie Wohnungen mit hochwertiger Innenausstattung Auch die Innenausstattung macht aus den Wohnungen und Townhouses der Nikolai Gärten ein besonders interessantes Immobilienprojekt. Die Energiesparhäuser mit KfW 70-Standard verfügen über besonders geschmackvolle Ausstattungsdetails. Alle Fenster und Fenstertüren werden als lackierte, massive Holzfenster mit Isolierverglasung unter Beachtung der Anforderungen der EnEV 2009, des Schallschutzes und des sommerlichen Wärmeschutzes sowie den Anforderungen an die Wohnraumlüftung ausgeführt. Die moderne Fußbodenheizung wird über das Fernwärmenetz der Stadt Potsdam versorgt.
Die hochwertigen, hohen Innentüren der Wohnungen und Townhouses, die zum Teil auch als Doppelflügeltüren oder innenlaufenden Schiebetüren ausgebildet sind, fügen sich gut in das gesamte Erscheinungsbild ein.
Alle Aufenthaltsräume, Küchen und Eingangsbereiche verfügen über lackierte, gewachste oder geölte Parkettfußböden. Für die Bäder und WCs stehen hochwertige Keramik und Armaturen in verschiedene Designs zur Auswahl. Die Innenarchitekten der Artprojekt Interior Design GmbH haben für Bäder und WCs sowie für Innenausstattung der weiteren Wohnräume zwei Designalternativen zur Auswahl zusammengestellt, „Classic“ und „Modern“, die auch kombinierbar sind. Kaufinteressenten können sich auch über nicht vom Bauträger gelieferte Themen wie Einbauküchen, Einbaumöbel, Stoffe und sonstiges Mobiliar vom Team der Artprojekt Interior Design GmbH beraten lassen. In der Charlottenstraße 99 in Potsdam betreibt Artprojekt einen eigenen Showroom, in dem Fachberater über Grundrisse, Ansichten und Ausstattung fachkundig informieren.

Autofreies, grünes Refugium in der pulsierenden Innenstadt
Einen reizvollen Kontrast zur urbanen Lage bietet das landschaftsarchitektonische Konzept des Potsdamer Landschaftsarchitekten Marcel Adam: Die luftig geplante Wohnanlage der Nikolai Gärten wird üppig durchgrünt und neben dem alten Baumbestand von Rosenbüschen und Hainbuchenhecken bewachsen sein. An den Fassaden klettern Geißblatt und Waldreben. Autos werden in einer großzügigen Tiefgarage mit 48 Stellplätzen untergebracht, so dass das Gelände oberirdisch weitgehend autofrei sein wird und mit seiner hohen Aufenthaltsqualität zum Spielen und Spazierengehen einlädt. An mehreren Standorten befinden sich außerdem überdachte Fahrradstellplätze.

Erschwingliche Townhouses und Wohnungen mitten im historischen Zentrum Potsdams

Mit ihren erschwinglichen Wohneinheiten in Top-Lage der historische Stadtmitte stellen die „Nikolai Gärten“ die ideale Alternative zu den einfacheren und günstigen Wohnungen und Reihenhäusern am Potsdamer Stadtrand einerseits und den hochpreisigen Einfamilienhäusern und Wohnungen der Berliner Vorstadt oder am Griebnitzsee andererseits dar.

Die Kaufpreise für die Wohnungen bewegen sich zwischen € 199.000 und € 509.000 bei Quadratmeterpreisen bereits ab ca. € 3.300; die Penthouses kosten zwischen € 354.000 und € 729.000 bei Quadratmeterpreisen ca. € 3.900. Die Townhouses sind ab € 519.000 zu haben, das teuerste Einfamilienhaus kostet € 659.000. Einfamilienhaus kostet € 659.000. Hier liegen die Quadratmeterpreise um die € 3.500. Zu Baubeginn wurde bereits etwa ein Drittel des Projekts veräußert.

Die zentrale, aber absolut ruhige Innenstadt-Lage ist ein unschätzbarer Vorteil der Nikolai Gärten im Vergleich zu anderen Bauprojekten: Die wichtigsten Einkaufsstraßen wie die Brandenburgische Straße mit ihren vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten, Cafes und Restaurants sowie zahlreiche kulturelle Einrichtungen, das neue Stadtschloss, die Nikolaikirche, das Holländische Viertel und der Schlosspark von Sanssouci sind zu Fuß in wenigen Minuten bequem erreichbar. Besonders die Nachbarschaft zu Potsdams Konzerthaus, dem „Nikolaisaal“ eröffnet diesem Projekt eine zusätzliche kulturelle Bereicherung. Und auch zum Hauptbahnhof sind es nur 4 Stationen bzw. 6 Minuten mit der Straßenbahn. Das Havelufer mit seinen Grünflächen, diverse Schulen und Kindergärten, Arztpraxen, Sport- und Freizeiteinrichtungen befinden sich ebenfalls ganz in der Nähe. Die außergewöhnlich gute Infrastruktur stellt den besonderen Mehrwert des Wohnquartiers dar.

Ab sofort: Mit der Grundsteinlegung am 21. Februar eröffnet die Ausstattungs-Ausstellung im Showroom, Charlottentrasse 99, für Interessenten und Käufern. Hier werden Pläne sowie Muster für Armaturen, Böden, Einbauten, Türen und Fenster vorgestellt.



Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!