News RSS-Feed

25.02.2014 AENGEVELT begleitet Musikverlag bei Unternehmensbündelung in Leipzig

Drei Jahre nach dem Zusammenschluss der Peters-Firmen in Frankfurt, Leipzig, London und New York zur „Edition Peters Group“ haben die Gesellschafter der Gruppe beschlossen, die deutschen Standorte des traditionsreichen Musikverlages am Stammsitz, wo bereits Flächen in der Talstraße 10 genutzt werden, zusammenlegen. Die Immobilienmakler von AENGEVELT Leipzig vermitteln dazu in dem Büroobjekt „Stephanstraße 14“ im Zentrum von Leipzig einen Mietvertragsabschluss über rd. 514 m² Bürofläche an die Edition Hinrichsen GmbH.
Vermieter der 1995 errichteten Liegenschaft mit insgesamt rd. 6.000 m² Mietfläche ist ein Immobilienanlagegesellschaft, vertreten durch die Bayernhaus Immobilien Management GmbH, München. Mietbeginn ist im Mai 2014.

Den Standort Frankfurt/M. gibt die Peters Edition auf, allen 17 Mitarbeitern wurde eine Weiterbeschäftigung in Leipzig angeboten. Dazu Hermann Eckel, Managing Director in Frankfurt: Uns ist die Entscheidung nicht leicht gefallen, den seit 1950 bestehenden Frankfurter Standort aufzugeben. Die Bündelung unserer deutschen Firmen in Leipzig ist für uns jedoch eine unglaubliche Chance. Wir sind tief in dieser Stadt verwurzelt und werden hier sehr engagiert und verantwortungsvoll unsere anspruchsvolle verlegerische Tätigkeit weiter ausbauen.“

„Die Peters Edition wird in der Stephanstraße neben Büros auch eine Bibliothek betreiben. Ausschlaggebend für die Anmietungsentscheidung war dabei neben den modernen, exakt den Anforderungen des Musikverlages entsprechenden Flächen die Zentrums-Lage des Merkurhauses und vor allem die unmittelbare, fußläufige Nähe zum Stammsitz in der Talstraße 10“, erläutert Kathleen Haubold, Leiterin Gewerbliche Vermietung AENGEVELT Leipzig, und ergänzt: „Der Abschluss bestätigt erneut die Attraktivität Leipzigs für Unternehmen. Diese spiegelt sich in der anhaltend hohen Quote an Unternehmensexpansionen und Neuansiedlungen in Leipzig, die jährlich etwa 40% bis über 50% des gesamten Büroflächenumsatzes ausmachen. Für den Leipziger Büromarkt ist das sehr positiv, denn es führt zu einer positiven Nettoabsorption, also einem Mehrverbrauch an Büroflächen, und damit auch zu einem Abbau der marktfähigen Büroflächenleerstände.“

Zum Musikverlag „Edition Peters Group“:
Es handelt sich um einen der ältesten und traditionsreichsten deutschen Musikverlage: Im Jahr 1800 hatten die beiden Komponisten Franz Anton Hoffmeister und Ambrosius Kühnel in Leipzig das „Bureau de Musique“ gegründet. 1814 ging der Verlag in den Besitz des Buchhändlers Carl Friedrich Peters über und trägt seitdem den Namen C. F. Peters. Der Verlag zählt heute zu den renommiertesten Musikverlagen der Welt, nicht zuletzt aufgrund der umfangreichen „Edition Peters“ mit ihren unverwechselbaren lindgrünen Umschlägen. Der Gesamtkatalog des Verlages enthält mehr als 12.000 Titel, darunter berühmte Klassiker wie Bach, Mozart und Beethoven, aber auch wichtige Komponisten der Gegenwart.


Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!