News RSS-Feed

25.02.2014 Volkswagen Braunschweig startet Bau eines neuen Logistikzentrums

Mit dem ersten Spatenstich hat Volkswagen heute in Harvesse, Landkreis Peine, im Beisein von Vertretern aus der regionalen Politik und Verwaltung offiziell mit dem Bau eines neuen Logistikzentrums begonnen. Auf dem rund 142.000 m² großen Grundstück wird Volkswagen Immobilien als Bauherr und Investor einen neuen Logistikstandort errichten. Nutzer des neuen Logistikzentrums ist das Volkswagen Werk Braunschweig.

„Genau wie das gesamte Unternehmen ist Volkswagen Braunschweig in den vergangenen Jahren stark gewachsen. Pro Jahr versorgen wir 7,5 Millionen Fahrzeuge des Konzerns mit Komponenten aus Braunschweig. Um die dafür erforderlichen Warenströme wirtschaftlich und umweltgerecht gestalten zu können, ist das Logistikzentrum eine wesentliche Voraussetzung", sagte Werkleiter Thorsten Jablonski.

Das künftige Logistik-Optimierungs-Zentrum (LOZ Braunschweig) soll die bislang dezentralen Lagerflächen des Braunschweiger Volkswagen Werks bündeln. Das neue Zentrum verfügt über rund 50.000 m² Grundfläche und über zwei Anlieferungshallen, die den Lärm bei der An- und Ablieferung reduzieren. Außerdem bieten sie energetische Vorteile für den Betrieb des Logistikzentrums. Zusätzlich befinden sich 1.500 m² Büro- und Sozialräume für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf dem Gelände.

Derzeit wird der Bau eines Bahnanschlusses an die bestehende Bahntrasse von Harvesse nach Braunschweig geprüft. Dadurch könnte eine Entlastung des Straßenverkehrs im Norden Braunschweigs erzielt werden. Für eine bessere Umweltbilanz wird die Entwässerung zukünftig auf dem eigenen Grundstück stattfinden und belastet so nicht mehr das bestehende Entwässerungssystem. Zudem sind auf dem Gelände rund 60.000 m² Grünflächen vorgesehen.

„Dieser Spatenstich bedeutet, den Erfolgsweg guter Arbeitsbedingungen auch im Bereich der Logistik konsequent weiterzugehen. Durch den Bau werden zahlreiche verstreute Außenlager nun der Vergangenheit angehören. Die Konzentration der Logistik in Harvesse optimiert die Prozesse und leistet durch die mögliche Verlagerung des Güterverkehrs von der Straße auf die Schiene einen ökologischen Beitrag.

Der Ausbau der Strecke zwischen Harvesse und Wendeburg für den Personennahverkehr wäre ein zusätzlicher Gewinn für die Menschen und ein wirklicher Beitrag zur Stärkung der Region“, erläutert der Betriebsratsvorsitzende Uwe Fritsch.

„Wir von Volkswagen Immobilien unterstützen den Volkswagen Konzern im Immobilienbereich im In- und Ausland. Besonders freuen wir uns natürlich, auch Projekte in unserer Region zu realisieren, wie das Logistikzentrum für das Volkswagen Werk Braunschweig. Nach intensiver Standortsuche, haben wir hier in Harvesse ein Areal gefunden, das die für Volkswagen wichtigsten Standortkriterien für ein Logistikzentrum erfüllt. Nun freuen wir uns auf den heutigen Start der Arbeiten“, so Roland Stöckigt, Geschäftsführer Volkswagen Immobilien GmbH.

Die Bauzeit für das Logistikzentrum nahe der Bundesautobahn A2 wird inklusive Erdarbeiten voraussichtlich 14 Monate betragen. Die Inbetriebnahme ist für April 2015 geplant.


Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!