News RSS-Feed

23.02.2014 WERTBAU bringt Groß-Fenster bis 2,40 m Höhe für Passivhäuser

Passivhaustauglich, mit exzellentem U-Wert, im Großformat auch in Farbe lieferbar – so der Kurzsteckbrief des neuen Kunststoff-Fensters „Exklusiv K825“ aus dem Hause WERTBAU. Tischler und Schreiner wissen, was sich Häuslebauer und -sanierer in Sachen Fenster und Hebeschiebetüren wünschen: Sie sollen möglichst groß sein und viel Tageslicht hereinlassen ohne dabei zu viel Wärmeenergie zu verschwenden; und einen Einbruchsschutz sollen sie auch bieten. Die Handwerker wiederum legen Wert auf einfache Verarbeitungs- und Montagemöglichkeiten. – Die Firma WERTBAU aus Langenwetzendorf arbeitet seit Jahren daran, durch technologisch ständig verbesserte Produktionsverfahren, diesen Ansprüchen gerecht zu werden. Am vergangenen Wochenende stellte sie 350 Partnerbetrieben zum wiederholten Male eine Innovation vor.

Exklusive wärmedämmtechnische Werte
GEALAN, Profil-Lieferant des vogtländischen Fensterherstellers, bringt zu der Fachmesse „fensterbau/frontale“ in Nürnberg seine Profil-Neuheiten für Fenster, Haustüren und Hebe-Schiebe-Elemente, darunter die Profilkombination GEALAN FUTURA auf den Markt. „Bei uns entsteht daraus das Kunststoff-Fenster Exklusiv K825“, sagt WERTBAU-Geschäftsführer Rainer Taig. „Bei den neuen Wohlfühlfenstern handelt es sich um ein vollständiges System, das mit seinen exklusiven Werten das momentan stärkste und wärmedämmtechnisch beste auf dem Markt ist. Bis hin zur Passivhaustauglichkeit bietet es auch in Farbe viele Vorteile und höchste Qualität.“

Mit einem Uw-Wert bis 0,71 W/m²K, der auf Prüfungen von notifizierter Stelle basiert, kommt das neue Fenster für Bauherren infrage, die die KfW-Förderung 55 bzw. 70 in Anspruch nehmen wollen. Die mit dem STV-Glasklebeverfahren hergestellte Innovation wartet mit einer weiteren Besonderheit auf: Der Bau von Fensterflügeln bis 2,40 Metern, auch in Farbe, ist jetzt kein Problem mehr. Komplette Frontverglasungen und bodentiefe Fenster ohne großen Wärmeverlust setzen die WERTBAU-Philosophie „Mehr Licht zum Leben“ nun für die Endverbraucher in die Praxis um. „Die Zusammenarbeit mit GEALAN bei der gemeinsamen Entwicklung des neuen Fenster-Systems war sehr eng“, sagt WERTBAU-Juniorchef Carsten Taig. „Viel Zeit und Aufwand haben die Automatisierungsverfahren gekostet, da die Herstellungsprozesse neu abgestimmt und zusätzliche Komponenten eingefügt werden mussten.“

Mit Farbe und Qualität im Trend der Zeit
Last but not least punktet das neue Produkt mit Farbe und entspricht somit dem allgemeinen Trend im Bau- und Einrichtungssegment. Fenster in weißer PVC-Standardausführung und mit farbiger Folierung sind ab dem Sommer lieferbar, mit wetterseitiger Acrylglasveredlung ab 2015.

Dieter Braun von Jani Bau aus Belgien, seit acht Jahren Vertriebspartner von WERTBAU, der an der Einführungsveranstaltung teilgenommen hatte, um sich über Montage- sowie Wartungstipps zu informieren, zeigt sich beeindruckt. „Der Name ‚Exklusivfenster‘ überzeugt in der Praxis. Insbesondere werden sich Frauen angesprochen fühlen, da diese in ihrem Kaufverhalten auch viel Wert auf die Optik eines Produktes legen. Ich werde das Fenster im Showroom aufbauen, um den Kunden die Unterschiede zu herkömmlichen Fenstern zu zeigen. Ich bin mir sicher, dass das ein Verkaufsschlager wird.“

Familienunternehmen mit Innovationsanspruch
Der Fensterhersteller WERTBAU wurde von Rainer Taig 1990 in Langenwetzendorf bei Greiz gegründet und hat sich in den über 20 Jahren seines Bestehens kontinuierlich zu einem der führenden Fensterbauer in Deutschland entwickelt. Unter allen Anbietern zählt die Firma zu den ersten 15, im Holzsektor gar zu den ersten drei! Mit rund 315 Mitarbeitern fertigt das Unternehmen auf modernsten ¬Maschinen und mittels Robotertechnik auf circa 32 000 Quadratmetern Produktionsfläche ausschließlich in Thüringen.

Alle Produkte zeichnen sich durch ¬Langlebigkeit, Funktionalität und Stabilität aus. Sie entsprechen strengen ¬europäischen und deutschen Normen und sind von unabhängigen Instituten geprüft und zertifiziert.

WERTBAU ist bis heute ein reiner Familienbetrieb und wird von Rainer Taig mit seinen beiden Söhnen Carsten (Vertrieb) und Stefan Taig (Produktion) geführt.



Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!