News RSS-Feed

20.02.2014 Mixed-Use-Immobilie in Düsseldorfer Innenstadt an Blackbear verkauft

Das Immobiliendienstleistungs-Unternehmen Savills hat erfolgreich beim Verkauf des Mixed-Use-Objekts Immermannstraße 51-53 beraten. Verkäufer ist ein internationaler Investor, Käufer ist eine Investoren-Gruppe unter Führung der Blackbear Real Estate GmbH. Über den Verkaufspreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Das Objekt Immermannstraße 51-53 befindet sich im sog. Japan-Quartier in der Düsseldorfer Innenstadt. Die Mixed-Use-Immobilie wurde 1958 errichtet und 1994 vollständig saniert und um jeweils eine Etage aufgestockt. Das Ensemble besteht aus zwei Gebäuden mit einer Gesamtmietfläche von ca. 7.220 m² (ca. 4.670 m² Büro-, ca. 1.100 m² Einzelhandels- und ca. 1.100 m² Wohnfläche).

„Auf dem Düsseldorfer Gewerbeinvestmentmarkt wurden im Jahr 2013 knapp 1,8 Mrd. Euro investiert – das ist eine Verdreifachung des Volumens von 2012. Wir gehen davon aus, dass auch in diesem Jahr ein überdurchschnittliches Transaktionsvolumen erzielt wird, denn Düsseldorf ist und bleibt sowohl für nationale als auch internationale Investoren ein attraktiver Markt“, erläutert Panajotis Aspiotis, Regional Director und bei Savills verantwortlich für die Niederlassung Düsseldorf.

„In 2013 wurden in Düsseldorf viele Deals im Core-Segment abgeschlossen, da aber auch hier die Nachfrage das verfügbare Angebot übersteigt, rücken gute Value Add Objekte wie das Mixed-Use-Ensemble Immermannstraße 51-53 mit einem Vermietungsstand von nahezu 70 % immer mehr in den Fokus der Investoren“, führt Andreas Wende, COO und Head of Investment bei Savills Deutschland, weiter aus.


Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!