News RSS-Feed

14.02.2014 ERSTE Immobilien KAG: Immobilien bei Anlegern weiter hoch im Kurs

Das Jahr 2013 war für den ERSTE IMMOBILIENFONDS und die österreichischen Immobilien-Investmentfonds Gesellschaften ein sehr erfolgreiches. Das Gesamtfondsvolumen der fünf österreichischen Anbieter erhöhte sich um 21% auf 4,1 Mrd. Euro (Daten per 30.12.2013, Quelle VÖIG). Das Fondsvolumen des ERSTE IMMOBILIENFONDS hat mit Anfang Februar die 750 Mio. Euro-Marke überschritten. Die Investoren honorierten die konservative Anlagepolitik des ERSTE IMMOBILIENFONDS. Die Performance 2013 betrug rd. 2,7% (brutto).

„Wir leben in einem Jahrhundert der Städte. Städte und städtische Ballungszentren ziehen die Menschen an. Die gestiegene Lebenserwartung, der Trend zu Single-Haushalten sowie der Zuzug in die Ballungsräume führen zu einer Verknappung des Angebots. Hier wollen wir Abhilfe schaffen“, meint Peter Karl, Geschäftsführer ERSTE Immobilien KAG. Daher stehen in der Einkaufspolitik der Gesellschaft wie von Beginn an Wohnimmobilien an erster Stelle. Büro- und Gewerbeflächen ergänzen das Portfolio.

Anfang 2014 wurde der Ankauf mehrerer Objekte in der Hansestadt Hamburg abgeschlossen. Zwei gemischt genutzte Objekte sowie eine Büroimmobilie standen auf der Einkaufsliste des ERSTE IMMOBILIENFONDS. Weiters investiert der Fonds auch in ein Wohnprojekt mit 136 Wohnungen. Die Fertigstellung ist für 2015 geplant. Die Zukäufe heben das Immobilienvermögen auf aktuell rd. 518 Mio. Euro an.

„Die neuen Immobilien in Hamburg passen ideal zu unserer Anlagestrategie. Der Standort ist eine sinnvolle Ergänzung zu unseren Objekten in Österreich. Für das Jahr 2014 haben wir uns viel vorgenommen. Drei Wohnprojekte in Wien und Graz mit rd. 200 Wohnungen stehen vor der Fertigstellung. Diese werden wir voraussichtlich bis Herbst 2014 in den Fonds übernehmen“, meint Mag. Peter Karl.


Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!