News RSS-Feed

06.02.2014 SmartHome im Heizungskeller: RWE und Buderus gehen Partnerschaft ein

Komfortables Heizen mit Buderus und RWE SmartHome ist jetzt ganz einfach: Die intelligente Haussteuerung integriert die Heizkessel von Buderus und erweitert damit ihre Möglichkeiten. Hausbesitzern wird die Steuerung von Buderus-Heizungsanlagen über das RWE SmartHome System ermöglicht.

Kunden optimieren so ihre Heizungsanlage und senken ihre Kosten. Ein größerer Bedienkomfort und niedrigerer Energieverbrauch werden durch das Zusammenspiel von Heizkessel und Heizkörpern erreicht. Durch die Abstimmung dieser Geräte lässt sich die Vorlauftemperatur der Heizung bedarfsgerecht anpassen. Dies sorgt pro Grad Raumtemperaturreduzierung für eine Energieeinsparung von bis zu 6 Prozent.

Auf der internationalen Energiemesse E-world, die vom 11. bis 13. Februar in Essen stattfindet, präsentieren RWE und Buderus diese Innovation erstmals. Für RWE-SmartHome-Kunden wird die App ab April 2014 bereitstehen. Mit Buderus, einer der stärksten europäischen Thermotechnik-Marken, konnte ein wichtiger Kooperationspartner gewonnen werden. RWE hat die SmartHome-Plattform für Partner aus unterschiedlichen Branchen geöffnet.

Partner werden im RWE Netzwerk
Das Angebot, Partner zu werden, richtet sich an Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen wie Energie, Sicherheit, Unterhaltungselektronik, Haustechnik und Hausgeräte oder Gesundheit. Unternehmen können ihre Produkte ohne großen Entwicklungsaufwand einbinden, neue Ideen entwickeln und über ihren Vertrieb vermarkten. Vertriebspartner können am wachsenden Markt der Heimvernetzung für Eigentümer und Mieter teilhaben.

RWE SmartHome
Immer mehr Hausbesitzer und Mieter setzen auf die smarte Vernetzung von Hausgeräten und Licht. Mit RWE SmartHome bietet RWE bereits seit drei Jahren ein etabliertes, einfaches und sicheres Wohnsystem für jedermann an. 2013 wurde RWE SmartHome von den Lesern der CONNECTED HOME zu einem der besten Produkte für das intelligente Zuhause gewählt. Mit dem RWE SmartHome Starterpaket ist der Einstieg besonders einfach.

20 hochwertige Komponenten wie Thermostate, Zwischenstecker, Bewegungsmelder und Fenstersensoren sowie Apps sorgen für mehr Komfort, Sicherheit und Energieeinsparung. Haustechnik und Geräte sind leicht zu installieren. Sie werden miteinander vernetzt und zentral gesteuert.


Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!