News RSS-Feed

05.02.2014 MOMENI-Projekt WALLHAUS am Neuen Wall bereits zu 60 % vermietet

Die in Hamburg ansässige und bundesweit tätige MOMENI Gruppe hat auch ihr jüngstes Projekt am Hamburger Neuen Wall bereits deutlich vor Fertigstellung zu rund 60 % vermietet. Nach dem Luxuslabel Mulberry wird im Sommer 2014 auch die italienische Luxusmarke Giorgio Armani, die bei der Anmietung von CBRE beraten wurde, an den Neuen Wall ziehen und dort einen ca. 500 m2 großen Store eröffnen.

Damit hat sich der südwestliche Teil des Neuen Walls, den die MOMENI Gruppe durch ihre bisherigen Projekte in der Nachbarschaft und durch hochkarätige Vermietungen – z. B. an Lacoste, Bottega Veneta oder Brioni – maßgeblich mitgeprägt hat, endgültig als Luxuslage etabliert.

Auch die Bürovermietung schreitet erfolgreich voran, hier wurden rund 1.200 m² neu vermietet: Außer einer renommierten Anwaltssozietät, die aktuell noch nicht namentlich genannt werden kann, wird auch die MOMENI Gruppe ihren Firmensitz in das WALLHAUS verlegen, um dem Expansionskurs der letzten Jahre Rechnung zu tragen.

Für die Vermietung der verbleibenden Büroflächen laufen derzeit konkrete Gespräche mit diversen hochkarätigen Interessenten, was die generell positive Resonanz auf das Projekt und den erstklassigen Standort unterstreicht.

Das WALLHAUS am Neuen Wall 69 reiht sich in die Liste der bisherigen erfolgreichen MOMENI-Projekte am Neuen Wall ein. Insgesamt hat MOMENI in diesem Teilmarkt bereits rund 20.000 m² hochwertige Büro- und Einzelhandelsflächen entwickelt. Mit der Revitalisierung des WALLHAUS wurde das zukunftsorientierte Architekturbüro MSM Meyer Schmitz-Morkramer beauftragt. Nach Beendigung der Modernisierungsmaßnahmen wird das WALLHAUS rund 5.000 m² moderne, nach LEED (Gold-Standard) zertifizierte Büro- und Handelsflächen bieten, die sich auf sieben oberirdische Geschosse verteilen. Besondere Highlights sind die repräsentative, zweigeschossige Lobby, eine private Tiefgarage sowie spektakuläre Dachterrassen. Das Projektvolumen beträgt ca. 50 Mio. EUR.


Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!