News RSS-Feed

04.02.2014 AKKON vermarktet Wohn- und Geschäftshaus in Overath an Investor

Die Vermarktung der Liegenschaft mit 59 Wohn- und 14 Gewerbeeinheiten aus dem Jahr 1997 wurde seitens der Akkon mit einer Due Diligence an einen niederländischen Investor realisiert. „Objekte ab einem Kaufpreis von 4 Mio. Euro werden seitens der AKKON mit einer Due Diligence angeboten“, so Marion Zimmermann Geschäftsführerin der Akkon. „Das standardisierte Verfahren der Due Diligence in unserem Unternehmen ist gerade für ausländische Investoren sinnvoll, um die nötige Transparenz für eine Kaufentscheidung zu schaffen.“

Die Nachfrage seitens niederländischer Investoren an renditestarken Objekten in Deutschland ist groß, da der heimische Immobilienmarkt immer noch in der Krise steckt. Je nach geografischer Lage sind Immobilien heute in den Niederlanden um zehn bis 40 Prozent weniger wert als noch vor fünf Jahren.


Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!