News RSS-Feed

26.08.2013 BUWOG sichert sich Portfolio mit 1.190 Wohnungen für 45,8 Mio. in Kassel

Die BUWOG, eine 100%-Tochter der IMMOFINANZ Group, hat einen weiteren Zukauf in Deutschland abgeschlossen. In Kassel wurde ein Portfolio mit einer Gesamtmietfläche von 88.483 m² erworben, die 1.190 Wohnungen des Pakets befinden sich an drei Standorten in den südwestlichen Teilen der Stadt. Der Kaufpreis beträgt rund 45,8 Mio. Euro, die Bruttorendite liegt bei 9,16 Prozent.

Das Portfolio zeichnet sich durch einen sehr geringen Leerstand von nur 2,49 Prozent und einen stabilen Mieterbestand mit geringer Fluktuation aus. Die Durchschnittsmiete von 4,05 Euro / m² liegt unter dem Kasseler Marktschnitt und weist damit auch entsprechendes Steigerungspotenzial auf.

Knapp drei Viertel des Portfolios entfallen auf den zentrumsnahe gelegenen Standort in Kassel-Waldau, knapp ein Viertel auf Kassel-Oberzwehren, der kleine Rest auf Kassel-Eichwald. Die Ist-Mieteinnahmen erreichen insgesamt rund 4,2 Mio. Euro pro Jahr.

Kassel ist mit rund 200.000 Einwohnern ein attraktiver, mittelgroßer Markt und die positive Wirtschaftsentwicklung – die Stadt wird in den wichtigsten Standortrankings unter den Top 10 der dynamischsten Städte Deutschlands geführt – sichert diesem exzellente Perspektiven. Die zentrale Lage in Deutschland und die ausgezeichnete Anbindung an das Hochgeschwindigkeitsnetz der Bahn sind weitere Pluspunkte.

„Unsere Akquisitionsstrategie unterscheidet sich insofern von der zahlreicher Mitbewerber, als wir uns nicht auf die größten, sondern auf die besten Märkte konzentrieren. Die entscheidenden Kriterien sind für uns dabei das Mietsteigerungspotenzial und die Möglichkeit, an einem Standort weiter zu wachsen“, so BUWOG-Geschäftsführer Alexander Hoff. „Das Kassel-Portfolio war eine exzellente Kaufgelegenheit mit hoher Rendite sowie soliden, nachhaltig gesicherten Wertansätzen und wir sondieren daher auch weitere mögliche Zukäufe in der Stadt.“

Mit dem Zukauf in Kassel konnte die BUWOG in Deutschland heuer nach dem Erwerb eines Portfolios in Berlin (1.916 Wohnungen) und eines weiteren Portfolios in Norddeutschland (rund 900 Wohnungen in Lüneburg und Syke) bereits die dritte große Akquisition abschließen. Der Wohnungsbestand der BUWOG in Deutschland umfasst damit 6.300 Einheiten, dazu kommen rund 1.500 Wohnungen in Entwicklungsprojekten der Tochtergesellschaft BUWOG Meermann.

In Österreich hat die BUWOG hingegen 2013 Portfolios in Oberösterreich und Kärnten sowie Einzelobjekte in weiteren Bundesländern mit insgesamt mehr als 2.000 Wohnungen veräußert. Damit wurden weitere wichtige Schritte im Rahmen der Österreich-Strategie umgesetzt, die eine Konzentration des Bestands und der Bautätigkeiten auf den Wiener Markt vorsieht.


Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!