News RSS-Feed

23.08.2013 Tattersall•Lorenz managt Level-One-Immobilie in Berlin-Weißensee

Die Tattersall•Lorenz GmbH hat ab 1. August die Verwaltung einer ehemaligen Schokoladenfabrik in Berlin-Weißensee übernommen. Der Gebäudekomplex gehört
zur der Anfang der 1990er-Jahre entwickelten Bürostadt DGZ und verfügt über eine Gesamtnutzfläche von rund 16.000 m2. Beauftragt wurde Tattersall•Lorenz vom Insolvenzverwalter Rolf Rattunde aus der Kanzlei Leonhardt & Partner. Das Ensemble zwischen Herbert-Bayer-Straße und Gustav-Adolf-Straße ist in einem sehr guten Zustand, die Vermietungsquote liegt bei rund 93 %. Größter Mieter in dem Büro- und Gewerbezentrum ist mit 4.100 m2 die Scansonic MI GmbH.

Die Tattersall•Lorenz GmbH wurde mit dem Property-Management beauftragt; ab 1. September übernimmt sie auch das Asset-Management für den Gebäudekomplex. Geplant ist die Modernisierung und Weiterentwicklung des Wassily-Kandinsky-Hauses. Der modernisierte Klinkerbau beherbergt neben Praxen und Büros auch noch einen Teil der Kunsthochschule Weißensee.

Die Immobilie stammt aus dem Bestand der insolventen Level-One-Gruppe. Der Großinvestor Level One hatte im Jahr 2008 für seine mehr als 200 deutschen Objektgesellschaften Insolvenz angemeldet. Es handelte sich dabei um eines der größten Immobilieninsolvenzverfahren Deutschlands.


Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!