News RSS-Feed

22.08.2013 Gewerbepark Albtal meldet positive Bilanz und 98 % Auslastung

Der Gewerbepark Albtal in Ettlingen blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2012 zurück. Rund acht Millionen Euro Umsatz hat die ETTLIN AG im vergangenen Geschäftsjahr mit den an der Alb gelegenen Immobilien erwirtschaftet. Das sind rund zehn Prozent mehr als im Vorjahr. Das anhaltende Interesse geht nicht zuletzt auf das flexible Raumangebot und die attraktive Lage des Parks bei sehr guter Anbindung an Autobahn und Nahverkehr zurück.

Für das laufende Geschäftsjahr zeichnet sich ein ähnlich positiver Trend ab: „Der Park ist zu 98 Prozent ausgelastet“, resümiert Rolf Heitlinger, Vorstand der ETTLIN AG. „Zu unseren Mietern zählen vor allem kleine und mittelständische Unternehmen, die sich hier niederlassen, um am Wachstum der Technologie-Region Karlsruhe zu partizipieren.“ Mehr als 2 000 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sind derzeit bei den Firmen des Gewerbeparks beschäftigt.

Unternehmen jeder Größe finden im Gewerbepark Albtal ein flexibles Raumangebot und ihre Mitarbeiter ein angenehmes Arbeits- und Wohnumfeld mitten im Grünen. Rund 30 000 Quadratmeter Bürofläche in Einheiten von 50 bis 1 400 Quadratmetern sowie rund 85 000 Quadratmeter Gewerbe- und Servicefläche von 100 bis 5 000 Quadratmetern stehen dafür zur Verfügung. Daneben befinden sich auf dem Areal rund 250 Wohnungen sowie mehrere gastronomische Einrichtungen.
Insbesondere die Kultur- und Kreativwirtschaft findet im Gewerbepark Albtal ein anregendes Arbeitsklima. Ein Mix aus vielen kleinen und mittleren Unternehmen, darunter Werbeagenturen, Consultingfirmen, Ingenieurbüros und IT-Dienstleister, sorgt für ein lebendiges Umfeld und kurze Wege. Auch große Marketing-Dienstleister sowie produzierende Unternehmen haben sich im Gewerbepark Albtal angesiedelt.

Entscheidend für die Attraktivität des Standorts ist nicht zuletzt die Lage des Parks bei gleichzeitig sehr guter Anbindung an Autobahn und Nahverkehr. Ein Umstand, der auch die Standortentscheidung der arriva gmbh maßgeblich beeinflusst hat. Seit rund zwei Jahren unterhält Baden-Württembergs größter privater Briefdienstleister neben den bestehenden Sortierzentren in Singen und Freiburg nun auch in Ettlingen einen Standort. Im neuen Sortierzentrum kann das Unternehmen mit modernster Siemens Sortiertechnik nun noch besser auf die Bedürfnisse und Wünsche der Kunden aus dem Raum Karlsruhe, Rastatt, Baden-Baden eingehen und gleichzeitig die CO2 Bilanz im Briefversand optimieren.

Auch wachstumsstarke Jungunternehmen wie die Ende 2011 gegründete Dauenhauer & Zorlu Bau GmbH finden im Gewerbepark Albtal Räumlichkeiten vor, die sich ihrer Geschäftsentwicklung anpassen. Das auf privaten Wohnungsbau spezialisierte Bauunternehmen bezog Anfang 2012 seine Büroräume im Gewerbepark. Heute hat sich nicht nur die Zahl der Mitarbeiter verdoppelt, auch die angemieteten Flächen wurden sukzessive ausgeweitet. Das großzügige Areal des Gewerbeparks bietet ausreichend Platz dafür.

Neben Wandlungsfähigkeit setzt ETTLIN im Gewerbepark Albtal aber auch auf eine lange Tradition: Bereits seit über 100 Jahren – lange vor der aktuellen Nachhaltigkeitsdebatte – wird die Wasserkraft der Alb zur Stromerzeugung genutzt. Moderne Turbinen erzeugen jährlich rund 2 500 000 Kilowattstunden Strom, die in das gewerbeparkeigene Stromnetz eingespeist werden.
Weitere 1 100 000 Kilowattstunden Strom liefern Photovoltaik-Anlagen, die in den vergangenen Jahren im Gewerbepark installiert wurden. „Durch den Einsatz der Solarmodule sparen wir jährlich rund 747 Tonnen CO2-Emissionen ein“, so Norbert Ochs, Facility Manager des Gewerbeparks Albtal. „Gleichzeitig decken wir mit dem Energiemix aus Wasser und Sonne jährlich rund zwei Drittel des Strombedarfs unserer Mieter.“


Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!