News RSS-Feed

14.08.2013 Immobilien-Spezialfonds: Transparenzerhöhung offenbart deutliche Renditeunterschiede zwischen den Fonds

Die Renditen der Immobilien-Spezialfonds (SFIX Index) und der Immobilien-Publikumsfonds (OFIX Index) lagen im zweiten Quartal 2013 bei 0,1% bzw. -0,2%. In beiden Gruppen übertraf die Performance der in Deutschland investierten Fonds die der europaweit investierten Fonds erheblich. Das ergibt sich aus den aktuell veröffentlichten SFIX und OFIX Quartalsauswertungen der IPD Investment Property Databank GmbH für das zweite Quartal 2013.

Zwölf neue Spezialfonds haben im aktuellen Quartal erstmalig am Index teilgenommen, damit nehmen 141 Fonds mit 33,1 Mrd. EUR Nettofondsvermögen (NAV) am IPD / BVI Spezialfonds Immobilien Index SFIX teil. Im Unterschied zu vielen anderen lokalen IPD Fondsmärkten sind die Asset der deutschen Spezialfonds breit über Europa gestreut. Nach Fondsvolumen fließt nur etwa ein Drittel der Fonds in den Subindex SFIX Deutschland ein, während mehr als 50% des Volumens des Gesamtindex den SFIX Europa ausmachen. Dabei haben die vorwiegend in Deutschland investierten Fonds die Fonds mit europäischem Anlagefokus in vier der vergangenen 26 Quartale zwischen Q1 2007 und Q2 2013 zum Teil deutlich outperformt. In den ersten sechs Monaten dieses Jahres lag die Gesamtrendite des SFIX bei 0,5%, während die Rendite des SFIX Deutschland 1,8% betrug, und der SFIX Europa auf -0,3% eingebrochen ist. Über die mittleren Betrachtungszeiträume von einem, drei und fünf Jahren ergibt sich ebenfalls ein deutlicher Renditevorsprung, wobei die der SFIX Deutschland annualiserte Renditen zwischen 3,4% und 3,7% erzielte, während die Renditen des SFIX Europa in den Perioden zwischen -0,2% und 1,1% lagen.

Die Strategien der regionalen Asset Allokation unterscheiden sich innerhalb der Gruppe der SFIX Europa Fonds stärker als in der Gruppe der SFIX Deutschland Fonds, was dazu führt, dass auch die Spannbreiter der Fondsrenditen bei den europäisch investierten Vehikeln deutlich größer ist als bei den in Deutschland investierten Fonds. Die Fonds des oberen Renditequartils des SFIX Europa erzielten über die vergangenen zwölf Monate zwischen Q3 2012 und Q2 2013 4,2% oder mehr, während die Fonds des unteren Renditequartils -4,0% oder größere Verluste erzielten. Das obere Renditequartil der Deutschlandfonds lag hingegen bei 6,2%, und die Fonds des unteren Renditequartils erzielten 3,2% oder weniger.

“Wir haben mittlerweile die Möglichkeit auf ein beeindruckendes Sample von 141 Fonds fast sämtlicher relevanter Marktteilnehmer für unsere Analysen zurückgreifen zu können. Die deutliche Outperformance der Deutschlandfonds ist ein Beispiel der neuen Einsichten, die diese Initiative zur Transparenzerhöhung hervorbringt. Im Rahmen unserer jährlich zur Expo Real in München erscheinenden Performance-Studie Immobilien-Spezialfonds werden wir weiterführende Analyse zur Asset Klasse Immobilien-Spezialfonds präsentieren,“ sagt Dr. Daniel Piazolo, Geschäftsführer von IPD Investment Property Databank GmbH, Frankfurt.


Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!