News RSS-Feed

01.08.2013 Hauck & Aufhäuser wächst stark mit Alternative Investments

Hauck & Aufhäuser profitiert von der stark gestiegenen Nachfrage nach Sachwert-Investments wie Immobilien oder Infrastruktur-Projekten in einer regulierten Anlageform. Das Luxemburger Tochterunternehmen Hauck & Aufhäuser Alternative Investment Services S.A. konnte als neuen Kunden die PATRIZIA Alternative Investments GmbH gewinnen. Im Detail wurde Hauck & Aufhäuser Alternative Investment Services S.A. als Zentralverwaltungsstelle für ein bedeutendes Immobilienprojekt bestimmt. Daneben fungiert Hauck & Aufhäuser Banquiers Luxembourg S.A. als Verwahrstelle.

Die Chancen für weiteres Wachstum sind nach Ansicht von Hauck & Aufhäuser aufgrund der geänderten Regulierung sehr gut. Mit dem Inkrafttreten des Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB) im Juli wurden erstmals Sachwert-Investments, die bisher oft in der Hülle eines geschlossenen Fonds angeboten wurden, herkömmlichen Publikumsfonds gleichgestellt und ebenso reguliert. „Damit sehen sich die Fondsmanager erheblichen neuen Anforderungen gegenüber, zum Beispiel bei Berichtspflichten oder der Verwahrung der Vermögensgegenstände“, sagt Michael O. Bentlage, Partner bei Hauck & Aufhäuser Privatbankiers und verantwortlich für das Geschäftsfeld Asset Servicing. „Als einer der führenden Dienstleister für Alternative Investmentfonds profitieren wir von der Nachfrage nach Immobilien-, Infrastruktur- und Private-Equity-Fonds.“

Die Hauck & Aufhäuser-Gruppe ist bereits seit 1973 am Finanzplatz Luxemburg vertreten, seit 1989 mit einer eigenen Investmentgesellschaft. Im Bereich Alternative Investments zählt Hauck & Aufhäuser zu den führenden Anbietern mit einer breiten Palette von Dienstleistungen von der Fondsauflage über Fondsmanagement und Depotbank-Funktion bis hin zu Risikomanagement und Reporting.


Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!