News RSS-Feed

01.08.2013 pbb refinanziert zwei Portfolien mit 208 Mio. Euro für Deutsche Annington

Für die Deutsche Annington Immobilien SE („Deutsche Annington“) hat die pbb Deutsche Pfandbriefbank zwei Immobilienportfolien refinanziert. Das gesamte Darlehensvolumen der Transaktion beläuft sich auf € 208 Millionen. Die Kreditverträge wurden Ende April 2013 unterzeichnet und die Mittel Anfang Juli 2013 ausgezahlt.

Die unter den Namen „Roosevelt“ und „Wilson“ bekannten Portfolien bestehen aus insgesamt über 6.400 Wohneinheiten. Dabei besteht das „Roosevelt“ Portfolio aktuell aus 3.329 Wohneinheiten verteilt auf insgesamt 731 Gebäude. Diese sind überwiegend über Baden-Württemberg verteilt und haben eine Gesamtmietfläche von rund 242.577 m². Das „Wilson“ Portfolio besteht aus 3.082 Wohneinheiten. Die Immobilien liegen in Hessen und Rheinland-Pfalz und haben eine Gesamtmietfläche von rund 222.186 m².

Gerhard Meitinger, Leiter Immobilienfinanzierung Deutschland bei der pbb Deutsche Pfandbriefbank, sagte:„ Die pbb Deutsche Pfandbriefbank ist gerne Finanzierungspartner der Deutsche Annington. Der deutsche Wohnimmobilienmarkt ist stabil und bietet weiterhin gute Chancen bei geringer Volatilität. Diese Transaktion zeigt unsere Fähigkeit großvolumige, komplexe Darlehen zügig darzustellen.“


Series-A-Finanzierungsrunde: Fünf Mio. Euro für Building Radar
Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!