News RSS-Feed

31.05.2019 München: Start für den Neubau KARL auf dem Ex-Mahag-Gelände

Fotocredit: KARL München GmbH & Co. KG | Rendering © David Chipperfield Architects
Am 28. Mai wurde für den Neubau des KARL, nach einem Entwurf von David Chipperfield Architects, symbolisch der Grundstein gelegt. Damit beginnt eine neue Ära für die Industriebrache des ehemaligen Mahag-Geländes an der Karlstraße. Im Beisein von David Chipperfield (Architektur) und Enzo Enea (Landschaftsarchitektur) sowie Clemens Baumgärtner, Wirtschaftsreferent der Landeshauptstadt München legte die Eigentümerfamilie Brecht-Bergen die versiegelte Schatulle in den dafür vorgesehenen Betonkubus.

Mehr grün, weniger Autos

Wo früher ein Autohaus stand, entsteht nun ein innerstädtisches Bürogebäude mit 30.000 Quadratmeter Bürofläche und urbanem Grün. Für die Bauherren versteht sich der Neubau als Symbol und Initialzündung für die Transformation vom industriellen zum urbanen Stadtraum. Aufbauend auf drei Bausteinen – einer zeitgemäßen Officestruktur, einen urbanen Gartenhof und der Neuinterpretation der Shedhalle als Reminiszenz des Bestandsbaus – wird der Standort zukünftig zu einem autarken Mikrokosmos, der den Menschen in den Mittelpunkt stellt. „Als Bestandshalter geht es uns darum, den hier arbeitenden Menschen eine freundliche Umgebung zu bieten. Ein Haus mit Seele und starker Identität, das für die Nutzer zu einem Stück Heimat wird“ führt Alexej Brecht-Bergen aus. „Mit David Chipperfield und Enzo Enea konnten wir zwei Persönlichkeiten für das Projekt gewinnen, mit denen wir unsere Vision eines nachhaltigen Stadtbausteins mit hoher Aufenthaltsqualität perfekt umsetzen können. Wir würden uns freuen, wenn das Karl zu einer Benchmark für kommende Projektentwicklungen in der Nachbarschaft wird.“

Ein Zuhause für Menschen, die unser Morgen gestalten

Getreu dem Leitmotiv „Ein gutes Bürogebäude trägt zum Erfolg seiner Nutzer bei“ wurde KARL als High-Performance Gebäude konzipiert. Ein Gebäude, das den Menschen in den Mittelpunkt stellt. Material, Licht, Luft und Natur erzeugen eine hohe Arbeitsplatz- und Aufenthaltsqualität. So bietet KARL ein Arbeitsumfeld, das Gesundheit, Freude, Engagement und Leistung fördert, das Zusammenarbeit und Vernetzung unterstützt und das Raum für Kreativität und Innovation gewährleistet. Zahlreiche Begegnungsräume animieren zur Kommunikation: Der Gartenhof als moderner „Dorfplatz“, die Town Hall als Ort der Begegnung, eine Rooftop Bar für informelle Treffen und natürlich vielfältige Netzwerkflächen in den Büros. Die Natur bietet Raum zur Regeneration, die Architektur Raum zur Identifikation. Die Reduktion auf das Wesentliche schafft eine Haltung der Wertigkeit und Achtsamkeit. Das KARL wird eine moderne und lebhafte Office-Welt im Zentrum Münchens sein – geprägt von Diversität, Urbanität und Lifestyle einer weltoffenen und modernen Community.









Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!