News RSS-Feed

22.02.2019 Wettbewerb Studentisches Wohnen in Rosenheim entschieden

Fotocredit: ACMS Architekten GmbH / PONNIE Images
Nach einer Überarbeitung gewann die ACMS Architekten GmbH aus Wuppertal den Architektenwettbewerb "Studentisches Wohnen in Rosenheim" und wurde mit der Realisierung beauftragt. Die Jury unter dem Vorsitz von Prof. Wolfgang Winter hatte im Oktober 2018 drei gleichrangige Preise vergeben. Der Entwurf umfasst den Neubau von ca. 150 Apartments für Studierende sowie einem Boardinghaus mit 40 weiteren Apartments. Der ganzheitliche und innovative Ansatz wird geprägt durch einen optimierten Bauablauf und einen hohen Energiestandard. Der Baustoff Holz trägt durch eine werkseitige Vorfertigung der Holztafelelemente zur Bauzeitverkürzung bei und sorgt für eine deutlich verbesserte CO2-Bilanz.

Das Konzept nimmt ganz bewusst Charakteristika kleinräumlicher Stadtstrukturen auf und fügt diese zu einem maßstäblichen aber auch urbanen Lebensraum, in dem junge Menschen gemeinsam leben und lernen können. Grundbaustein des Konzepts ist eine klar erkennbare Wohneinheit mit eigenem Hauseingang. Die Einheiten werden für eine sinnvolle städtebauliche Dichte addiert, dabei bleiben die eigenen Hauseingänge mit Vorbereich erhalten und alle Wohnungen werden zweiseitig belichtet.

Die Tragkonstruktion basiert auf einer simplen Schottenstruktur als Hybridkonstruktion mit hohem Holzanteil. Die außenliegende Erschließung wird wegen des nachzuweisenden Brandschutzes als Fluchtweg und der Witterungsunempfindlichkeit massiv aus Stahlbeton-Fertigteilen ausgeführt. Der hohe Holzanteil der Konstruktion ermöglicht neben den ökologischen Vorteilen gegenüber einer konventionellen Bauweise auch für die Bewohner erlebbare Qualitäten: anregende haptische und olfaktorische Eigenschaften, subjektiv erhöhtes Wärmeempfinden und damit einhergehend hohe Behaglichkeit.

Aus dem Protokoll der Preisgerichtssitzung: „Das Nutzungsangebot im „Dorf“ mit Café, Post und Food Stores, die offenen Erschließungsebenen und die allgemein nutzbaren Dachterrassen versprechen ein kommunikatives, vielseitiges studentisches Gemeinschaftsleben.“








Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!