News RSS-Feed

18.02.2019 EDGE baut neue Vattenfall-Zentrale in der Hamburger HafenCity

Kubatur des künftigen Vattenfall-Sitzes in der HafenCity. Bildrechte: EDGE Technologies / Xoio
Vattenfall lässt seinen künftigen Firmensitz in der Hamburger HafenCity als EDGE-Projekt errichten. Das international operierende Energieunternehmen wird rund 17.500 Quadratmeter von insgesamt 21.800 Quadratmetern Nutzfläche in dem neuen Gebäude anmieten. Die Fertigstellung des Gebäudes ist im vierten Quartal 2022 vorgesehen.

Als wichtiger Schritt muss noch die Anhandgabe (Optionserteilung) des Grundstücks in der HafenCity durch die HafenCity Hamburg GmbH nach Befassung und Zustimmung der Kommission für Bodenordnung (KfB) erfolgen. Dann wird so zügig wie möglich noch in diesem Halbjahr der Architektenwettbewerb durch den Bauherrn EDGE Technologies in Abstimmung mit der Stadt Hamburg, HafenCity Hamburg GmbH und Vattenfall gestartet.

Martin Rodeck, Vorsitzender der Geschäftsführung von EDGE Technologies in Deutschland, erklärt: „EDGE denkt Bürogebäude neu. Dazu gehört für uns neben gesunden, modernen Office-Konzepten und dem intelligenten Einsatz digitaler Technologien auch ein mit diesen Parametern vernetztes optimales Energiekonzept. Deshalb freuen wir uns sehr, dass sich mit Vattenfall ein international renommiertes Energieunternehmen, das für mutige Erneuerung des Energiesektors steht, zum wiederholten Mal entschieden hat, eine Zentrale als EDGE-Gebäude entwickeln zu lassen. Dies ist mehr als ein bloßer Vertrauensbeweis. Es ist eine eindrucksvolle Bestätigung für die führende Rolle von EDGE in Hinblick auf intelligente und nachhaltige Gebäude.“

Tuomo Hatakka, Vattenfall Deutschland-Chef: „Die HafenCity ist ein weltweit angesehenes Stadtentwicklungsprojekt mit vielen innovativen Konzepten und Ideen, direkt am Wasser im Herzen Hamburgs. Genau wie dieses Quartier verändern und entwickeln auch wir uns als Unternehmen aktiv weiter. Mit unserer strategischen Ausrichtung, innerhalb einer Generation unseren Kunden, Partnern und Mitarbeiter ein Leben ohne fossile Brennstoffe zu ermöglichen, setzen wir ein deutliches Zeichen für den Wandel des Unternehmens. So ist es ein nächster logischer Schritt, dieses auch mit unserem neuen Bürostandort zu tun, in einem so inspirierenden Umfeld wie dem Elbbrückenquartier. Ich freue mich, dass wir mit dem renommierten Projekt- und Technologieentwickler EDGE Technologies einen Partner gefunden haben, der unsere hohen Anforderungen in Bezug auf die Nachhaltigkeit des Gebäudes sowie effiziente und moderne Arbeitswelten umsetzen wird. Mit den Entscheidungen für die neuen Bürogebäude in Hamburg und auch in Berlin am Bahnhof Südkreuz setzen wir ein klares Signal für den Standort Deutschland.“

Prof. Bruns-Berentelg, Vorsitzender der Geschäftsführung der HafenCity Hamburg GmbH sagt: „Das Quartier Elbbrücken im Osten der HafenCity ist ein sehr dichtes und kosmopolitisches Quartier mit einer spektakulären Wasserlage. Vor allem aber wird es sich zunehmend als Innovationsquartier der HafenCity profilieren. Dazu passt es, dass mit Vattenfall ein Energiekonzern einziehen wird, der sich als „neues Vattenfall“ den Energiethemen der Zukunft zuwendet.“

EDGE ElbSide ist ebenso wie die Vattenfall-Zentrale im Berliner EDGE Suedkreuz in Holz-Hybrid-Bauweise geplant. Das Gebäude setzt sich aus 15 Geschossen zusammen, von denen neun als Turmgeschosse aus einem sechsgeschossigen Gebäudesockel aufragen. Zielsetzung ist ein energiebilanzoptimierter Gebäudebetrieb, der Einsatz von Photovoltaik, sowie die Realisierung einer umfassenden E-Mobility-Ladeinfrastruktur für Fuhrparkfahrzeuge. Der Neubau wird auf der einheitlichen Technologieplattform von EDGE Technologies entwickelt. Sie bildet die Grundlage für eine Vielzahl effizienter digitaler Lösungen, die den ökologischen Fußabdruck des Gebäudes minimieren und das Wohlbefinden der Nutzer maximieren.

Für das zweite Quartal 2019 ist in Kooperation mit Vattenfall, der Stadt Hamburg und der HafenCity Hamburg GmbH die Ausschreibung des Architektenwettbewerbs vorgesehen. Angestrebt ist zum einen die Auszeichnung durch das „HafenCity Umweltzeichen“ in Platin sowie die „WELL Core Gold Certification“ für die dauerhafte Verpflichtung, sich für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Nutzer zu engagieren. Die Hamburger Vattenfall-Zentrale am Amerigo-Vespucci-Platz wird sowohl mittels der neuen U- und S-Bahn-Station Elbbrücken als auch mit einem neuen Fähranleger bequem und schnell über das Netz des öffentlichen Nahverkehrs erreichbar sein. Das Neubauprojekt EDGE ElbSide Hamburg ist das zweite Projekt von EDGE Technologies in der Hansestadt und befindet sich gegenüber dem Projekt EDGE HafenCity im Elbbrückenquartier mit seinem vielfältigen Angebot an Restaurants, Retail- und Café-Nutzungen sowie Wohnen und Büro.









Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!