News RSS-Feed

07.11.2017 Sonae Sierra und Central Control starten neues Einkaufszentrum

© Sonae Sierra
Am 2. November haben die Bauarbeiten an dem neuen Einkaufszentrum Jardín Plaza Cúcuta (in Cúcuta, Kolumbien) begonnen. Die Arbeiten werden von der portugiesischen Firma Sonae Sierra und der kolumbianischen Firma Central Control durchgeführt.

Das Projekt Jardín Plaza Cúcuta stellt eine Investition in Höhe von 52 Millionen Euro dar und wird auf einem 12 Hektar großen Grundstück errichtet, das Möglichkeiten zur Erweiterung bietet. Auf einer vermietbaren Gesamtfläche von 43.000 Quadratmetern (GLA) wird das Einkaufscenter eine breite Palette an hochwertigen Angeboten präsentieren. In den 180 Geschäften werden lokale, nationale und internationale Marken die wesentlichen Bedürfnisse der Menschen aus Cúcuta und der Region erfüllen.

Jardín Plaza Cúcuta wird auch positive wirtschaftliche Auswirkungen haben, da 4.500 Arbeitsplätze geschaffen werden. 1.000 direkte und indirekte Arbeitsplätze entstehen bereits in der Bauphase, weitere 3.500 werden mit der Eröffnung des Centers folgen.

"Wir sind sehr zufrieden mit dem Beginn der Bauarbeiten am Projekt Jardín Plaza Cúcuta. Mit dem neuen Center möchten wir den Menschen aus Cúcuta und der Region ein einzigartiges Einkaufs- und Unterhaltungserlebnis bieten. Die breite Palette an Dienstleistungen, wird das Center zu einer der Hauptattraktionen der Stadt und der Region machen", sagt Tiago Eiró, General Manager von Sonae Sierra in Kolumbien.

Juan Luis Restrepo, Vorsitzender von Central Control fügt hinzu: "Jardín Plaza Cúcuta wird ein Motor für die Entwicklung der Stadt sein, da das Projekt Investitionen in die Hauptstadt des Norte de Santander Departments bringen wird. Zudem wird das Interesse von großen Marken wie Royal Films (Kinos), der Hypermarket-Kette Olímpica, Arkadia und Alkomprar (Spielcenter für Kinder) sowie Fitness People (Fitnesscenter) geweckt werden. Dies sind alles Marken, die zum ersten Mal in der Stadt präsent sein würden. Wichtige lokale Unternehmen mit Tradition für die Bevölkerung von Cúcuta werden sich ebenfalls beteiligen.“

Das Einkaufscenter, dessen Eröffnung für Ende 2018 geplant ist, wird verkehrsgünstig an der östlichen Umgehungsstraße von Cúcuta liegen. Das eingeschossige Center wird das erste Freiluft-Einkaufscenter der Stadt sein. Das Design ist von der Natur inspiriert, so sollen Pflanzen und Wasser für eine angenehme, friedliche Atmosphäre für die Besucher sorgen.

Das Einkaufscenter wird einen kostenlosen Parkplatz mit Stellplätzen für bis zu 1.400 Autos und 400 Motorräder bieten. Zu den weiteren Services zählen kostenlos verfügbares WLAN und ein 24-Stunden-Sicherheitsdienst. Die architektonische Gestaltung des Projekts soll ein Zusammenspiel mit der Umgebung erlauben. Geschlossene Areale, wie der Restaurant- und Barbereich und die Korridore, sollen einen hohen Komfort für die Besucher bei jedem Wetter gewährleisten.

Nachhaltigkeit zum Nutzen der Menschen in Cúcuta

Das Projekt wurde getreu des Konzepts der integrierten Nachhaltigkeit entwickelt und fügt sich damit verantwortungsvoll in sein soziales und ökologisches Umfeld ein. Bei der Ausführung des Entwicklungsplans wurden bereits ausgedehnte Grünflächen zum Wohl der Gemeinde geschaffen. Dazu zählen ein Fußweg, Sportplätze, ein Hundepark, eine Fahrradroute und Spielplätze für Erwachsene und Kinder.

In dem Areal des Jardín Plaza Cúcuta Projekts wurden ungefähr 30 große, alte, einheimische Bäume erhalten. Zusätzlich sollen rund 7.000 Bäume neu gepflanzt und eine große Vielfalt an Gemüsesorten angebaut werden.






Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!