News RSS-Feed

03.10.2016 Region Stockholm investiert 95 Mrd. Euro bis 2025

Illustration: Hagastaden.se
Stockholm ist eine der am schnellsten wachsenden Städte in Europa. Eine der größten Herausforderungen für die Stadt ist es, sicherzustellen, neue Wohnungen und Infrastruktur klug und vor allem nachhaltig zu planen und zu bauen. Die geplanten Investitionen für diese Region bis zum Jahr 2025 belaufen sich auf 95 Milliarden Euro. In kürzester Zeit sollen 230.000 neue Wohneinheiten entstehen, sowie mehrere große Infrastrukturprojekte realisiert werden - beispielsweise die Erweiterung des Metro Netzes.

Und die Investitionsdynamik steigt weiter an. Die Investitionen in die pulsierende High Tech Landschaft Stockholms sind heute dreimal höher als noch vor einem Jahr. Darüber hinaus hat sich die Menge des eingesetzten Kapitals in Start-ups in den vergangenen zwei Jahren mehr als vervierfacht. Stockholm hat weltweit die höchste Anzahl von Start-ups pro Kopf nach Silicon Valley. Zu ihnen gehören Unternehmen wie Klarna, Skype, Spotify, Mojang und King.

Aufgrund des hohen Investi¬tionsvolumens bieten sich in Stockholm deutschen und internationalen Bauunternehmern vielfältige Möglichkeiten, ihre Kapazitäten und ihr Knowhow einzubringen.

Auf der Expo Real in München präsentiert Stockholm seine beiden größten laufenden Stadtentwicklungsprojekte: Hagastaden und Royal Seaport. Sie sind Vorreiter in Sachen Infrastruktur- und Städteplanung und zeigen, was in diesem Feld heutzutage möglich ist: Hagastaden ist fokussiert auf Life Science mit der Ansiedlung naturwissenschaftlicher Forschungszentren wie dem weltweit führenden Karolinska Institut und einem hochmodernen Krankenhaus. In Royal Seaport, einer ehemaligen Hafenanlage, sind mittlerweile Clean Tech Unternehmen und nachhaltige Wohnungsbauprojekte angesiedelt.

„In Hagastaden gibt es eine rasante Entwicklung der Life-Science-Cluster mit der Entstehung von Gewerbegebieten, diversen Life-Science-Aktivitäten, 6.000 neuen Wohneinheiten und Naherholungsgebieten. Ein neuer, innovativer Bezirk, in dem exzellente naturwissenschaftliche Forschung und Gesundheitswesen sowie Industrie zusammentreffen. Geographisch ist das Gebiet so angelegt, dass die Zusammenarbeit aller durch die kurzen Entfernungen erleichtert wird. Bei uns nennen wir das "Birkenstock Distance". Man kann praktisch in Hausschuhen rüber laufen“, sagt Ylva Williams, CEO der Stockholm Science City Stiftung und einer der Redner auf der Expo Real.

Bis zum Jahr 2030 wird Royal Seaport 12.000 neu geschaffene Wohneinheiten und 35.000 zusätzliche Arbeitsplätze umfassen. Es gibt bereits 735 Unternehmen mit insgesamt 15.000 Arbeitsplätzen in dieser Region, darunter die Nasdaq Stockholm Börse. Die Hälfte dieser Bauprojekte war nicht für Entwickler ausgeschrieben. Royal Seaport wurde 2015 von C40 mit dem „Sustainable Community“ Award ausgezeichnet.






Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!