News RSS-Feed

13.07.2016 FREEPORT wächst in Hamburg empor

Bildnachweis: STRABAG Real Estate / ECE / www.datenland.de
In der Hamburger Hafen-City wird ein weiteres Gebäude sichtbar. Die Untergeschosse des von STRABAG Real Estate und ECE entwickelten FREEPORT sind fertiggestellt und das Gebäude wächst ab jetzt in die Höhe. In Unmittelbarer Nachbarschaft zur Hafen-City Universität entstehen mit dem neungeschossigen Wohngebäude rund 8.400 m² Bruttogrundfläche. Das Gebäude ist Teil des Ensembles „Intelligent Quarters“, mit dem auf dem rund 9.100 m² großen Grundstück neben dem Wohngebäude auch ein Bürogebäude und ein Büroturm entstehen. Etwa 30 % der Eigentumswohnungen im FREEPORT sind bereits verkauft.

Insgesamt entstehen im FREEPORT rund 46 Wohnungen und vier Penthäuser mit Größen zwischen 60 m² und 210 m². Zudem stehen den künftigen Bewohnerinnen und Bewohnern etwa 50 Stellplätze in der Tiefgarage zur Verfügung. Besonderes Highlight im FREEPORT ist die atemberaubende Aussicht. Denn der Großteil der Wohnungen wird über einen Balkon, die Penthäuser über Dachgärten verfügen und so einen einzigartigen Elb- und Hafenblick bieten. Im Inneren überzeugt das FREEPORT mit einem hochwertigen Interieur-Design-Konzept, wobei die kleineren Wohnungen einen Hotelsuite-Charakter erhalten sollen. Doch auch die Lage des Gebäudes kann überzeugen. Das von zwei Seiten mit Wasser umgebene FREEPORT bietet über die U4 in unmittelbarer Nähe direkten Anschluss an die Haltestelle Jungfernstieg im Zentrum der Freien- und Hansestadt. Und über den Fähranleger sind Elbphilharmonie, Landungsbrücken oder auch Blankenese in kurzer Zeit erreicht.

Doch auch von außen ist das FREEPORT ein besonderer Blickfang. Die Fassade aus weißem Porzellan wird neues architektonisches Highlight in der HafenCity – der Entwurf stammt vom Hamburger Büro Störmer Murphy and Partners. Künftig wird das Wasser nicht nur vom Gebäude aus zu sehen sein, es spiegelt sich auch in seiner Hülle. Anfang 2018 werden die neuen Eigentümerinnen und Eigentümer ihren einzigartigen Blick genießen können. Dann nämlich ist die Fertigstellung des Gebäudes geplant.





Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!