News RSS-Feed

24.06.2016 LIST entwickelt Büro- und Geschäftshaus in Hannover

Fotocredit: LIST Retail Development GmbH & Co. KG
In Vahrenwald-List, dem bevölkerungsreichsten Bezirk Hannovers, entwickelt die LIST Retail Development GmbH & Co. KG ein Büro- und Geschäftshaus im mittleren zweistelligen Millionenbereich. Die Fertigstellung ist für das Jahr 2018 vorgesehen. Nachdem die Projektentwicklungsgesellschaft das Grundstück von der Stadt erworben hat, stellt sie nun das Projektkonzept vor.

Die LIST Retail Development hat ein zentral gelegenes Grundstück an der Vahrenwalder Straße in Hannover erworben. In enger Zusammenarbeit mit der Stadt Hannover wird auf dem zurzeit leerstehenden Areal in den kommenden drei Jahren ein modernes Geschäftshaus entwickelt. Der Bebauungsplan befindet sich derzeit in der Aufstellung. Baustart ist voraussichtlich Anfang 2017.

Entstehen wird ein rund 25.000 qm großes Ensemble mit fünf oberirdischen Geschossen sowie zwei Tiefgaragenebenen, das zur Stärkung des Stadtteils beitragen wird. „Das Projekt der LIST Retail Development fügt sich nahezu symbiotisch in den schon heute mit dem Verwaltungsbau von Peter Behrens und den Produktionsgebäuden der Conti prominent besetzten Auftakt der Vahrenwalder Straße ein“, zeigt sich Stadtbaurat Uwe Bodemann begeistert. „Ich freue mich, dass die Architekten Wohlhage, Léon und Wernik einen Baukörper entwickelt haben, der sich im Hinblick auf seine Nutzung und seines architektonischen Ausdrucks im hohen Maße zukunftsorientiert und zugleich kongenial in seine bedeutende Nachbarschaft einfügt. Zusammen mit dem Hotelneubau am nördlichen Cityrand und den Entwicklungen am Hauptgüterbahnhof wird das neue Projekt diesen Stadtbereich in Kürze deutlich beleben.“

Ein attraktiver Nutzungsmix

LIST Retail Development realisiert in attraktiver Lage stark nachgefragte Flächen. So werden unter anderem ein qualitativ hochwertiger und frischeorientierter Lebensmittelvollsortimenter sowie ein bundesweit agierender Drogeriemarkt das bestehende Nahversorgungsangebot von Vahrenwald-List ergänzen und aufwerten. Und auch im gastronomischen Bereich werden zahlreiche, innovative Konzepte verwirklicht. Darüber hinaus werden in den Obergeschossen kerngebietstypische Segmente angesiedelt. Im Untergeschoss des Geschäftshauses werden sich zwei Tiefgaragenebenen mit insgesamt ca. 200 Stellplätzen befinden. Die Kunden erreichen alle Geschosse über das Treppenhaus bzw. über die Aufzüge.

„Das gesamte Haus wird unterschiedliche Nutzungen beherbergen, die sich alle gegenseitig befruchten. Wir gehen davon aus, dass gerade durch die Heterogenität ein äußerst nachhaltiges Gesamtkonzept realisiert werden kann“, erläutert Michael Garstka, Geschäftsführer und Gesellschafter von LIST Retail Development, den Projektansatz. „Es freut uns sehr, dass wir gemeinsam mit der Stadt Hannover in dieser exponierten Lage ein städtebaulich so wichtiges Projekt realisieren dürfen.“







Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!