News RSS-Feed

23.05.2016 Baustart für 60 Mio. Euro-Projekt in der Wiesbadener Innenstadt

Quelle: Hanseatic Group
Am Karlsbader Platz in Wiesbaden hat das Bauunternehmen WOLFF & MÜLLER mit den ersten Baumaßnahmen für einen großen Wohnkomplex inklusive Einkaufszentrum begonnen: In den kommenden zwei Jahren entstehen auf einer Grundfläche von 13.200 Quadratmetern ein Häuserblock mit 166 Wohnungen, eine Tiefgarage mit 354 Stellplätzen, ein Edeka-Verbrauchermarkt und zwei weitere Dienstleistungsflächen. Die Hildesheimer Hanseatic Group investiert insgesamt mehr als 60 Mio. Euro in das Vorhaben und hat WOLFF & MÜLLER als Generalunternehmer mit dem schlüsselfertigen Neubau beauftragt.

Das neue Wohn- und Nahversorgungskonzept soll den seit 1998 brachliegenden Karlsbader Platz wiederbeleben. Es ermöglicht zentrales und gleichzeitig ruhiges Wohnen mitten in der Stadt. „Wir erstellen die Gebäude in Massivbauweise mit Mauerwerk und Stahlbeton. Dank spezieller Lärmschutzwände aus einer optisch ansprechenden Stahl-Glaskonstruktion sind die Wohnungen abgeschirmt“, sagt Stefan Latzel, Projektleiter bei WOLFF & MÜLLER. Der Zeitplan für den Neubau ist straff: Schon in rund 20 Monaten, im Januar 2018, will WOLFF & MÜLLER den gesamten Komplex fertiggestellt haben. Der Edeka-Markt soll sogar schon im Herbst 2017 seine Türen öffnen. Das Bauunternehmen hat viel Erfahrung mit Wohn- und Quartiersprojekten: In Ludwigsburg errichtete das Unternehmen beispielsweise das preisgekrönte Bleyle Quartier mit einer Mischung aus Wohn- und Gewerbeflächen.

Grüner Wohnen mitten in der Stadt

Das Konzept sieht eine in sich geschlossene Anlage mit einer Bruttogeschossfläche von 35.360 Quadratmetern und einen begrünten Innenhof vor: Die Randbebauung am Konrad-Adenauer-Ring und der Homburger Straße besteht aus neun aneinandergereihten Baukörpern in L-Form. Im rückwärtigen Bereich gliedern sich drei Einzelbaukörper an die Bebauung an. Der gesamte Komplex ist vier bis fünf-geschossig mit einem zusätzlichen Staffelgeschoss. Die Tiefgarage mit ergänzenden Technik- und Kellerräumen befindet sich im Untergeschoss. Im Erdgeschoss ist der Edeka-Markt mit weiteren Parkplätzen und zwei zusätzlichen Dienstleistungsflächen für gastronomische Angebote angesiedelt. In den darüber liegenden Stockwerken sind die 166 Wohnungen verteilt. Für die Fußgänger im Rheingauviertel und Europaviertel ist das Quartier gut erschließbar: Neben dem bestehenden Weg am Konrad-Adenauer-Ring ist ein weiterer parallel zur Grenze zum Sportplatzgelände sowie eine Durchquerung des Innenhofes geplant.



Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!