News RSS-Feed

02.05.2016 Start für 217 Wohnungen des Projektes Am Butzweilerhof in Köln

Wohnquartier Butzweilerhof, städtebaulicher Entwurf
Nach rund zweijähriger Phase der Baurechtschaffung und der erforderlichen Genehmigungsverfahren entstehen nun auf dem Areal des historischen Flughafens im ersten Schritt 217 Wohnungen. Am Freitag, den 29.04.2016 wurde zusammen mit dem Bezirksbürgermeister Josef Wirges der Grundstein für das Wohnquartierprojekt gelegt.

„Köln Ossendorf wird mit diesem und weiteren Wohnbauprojekten zu einem immer attraktiveren Stadtteil, in dem sich Jung und Alt wohlfühlen können. Die Voraussetzungen sind hervorragend, die Verkehrsanbindung ist gegeben und es wird ein Viertel entstehen, das alles bietet, was der Mensch benötigt um Lebensqualität genießen zu können“. sagte Bezirksbürgermeister Wirges bei der Grundsteinlegung.

Darüber hinaus entsteht nun dringend in Köln benötigter Wohnraum. Im Zuge unserer derzeitigen Urbanisierungstendenzen benötigt die Stadt Köln jährlich rund 3.900 neue Wohnungen, um dem Zuzug gerecht zu werden. Nun wird Köln um ein modernes und attraktives Wohnquartier reicher.

Auf dem ehemaligen Gelände des historischen Flughafens werden nun auf einer Teilfläche von 12.904 qm zeitnah 217 Wohnungen und 174 Tiefgaragenstellplätze realisiert. Die Errichtung der Gebäude soll binnen 24 Monaten abgeschlossen sein. Das Konzept des modernen Wohnquartiers ist rund: Der Bebauungsentwurf entstand im Rahmen eines städtebaulichen Wettbewerbs. Mit dem Wohnquartier entstehen nicht nur Eigentumswohnungen, sondern auch das Angebot an Mietwohnungen wird erhöht.

Die Verkehrsanbindung an den öffentlichen Nahverkehr ist in unmittelbarer Nähe. Mit der Straßenbahnlinie Nr. 5 kann der Kölner Hauptbahnhof direkt erreicht werden. Der Autobahnanschluss an die A57 ist ebenfalls nicht weit entfernt. Damit ist die individuelle Mobilität für die zukünftigen Bewohner gegeben.

Das Wohnbaukonzept scheint den Nerv der Interessenten zu treffen: So sind bereits bei Baubeginn 56 % Prozent der Wohnungen notariell beurkundet. Die Wohnbau GmbH aus Bonn hat bereits 97 Wohnungen von der Projektgesellschaft erworben. Diese Wohnungen sind auf fünf Gebäude verteilt und verfügen über rund 8.438 qm Wohnfläche. Hinzu kommen noch 74 Tiefgaragenstellplätze. Diese Wohnungen werden nach Fertigstellung als freifinanzierte Wohnungen vermietet.

„Der Kauf der Wohnungen durch die Wohnbau GmbH und der Kauf der Wohnungen von privaten Interessenten vor dem eigentlichen Vertriebsstart sprechen für das Konzept“, kommentiert Gerd Kropmanns, geschäftsführender Gesellschafter von Die Wohnkompanie NRW.

Bauherr ist die Projektgesellschaft Wohnen in Köln Butzweilerhof GmbH & Co. KG, ein 50/50 Prozent Joint Venture der WvM Immobilien + Projektentwicklung GmbH und DIE WOHNKOMOPANIE NRW GmbH. Beide Unternehmen bauen derzeit zusammen auch das ehemalige AXA-Bürogebäude in Köln-Ehrenfeld zu 113 Eigentumswohnungen um. Alle Objekte werden unter der Gemeinschaftsmarke w-wie-wohnen.net vermarktet.

Das beschriebene Wohnquartier Butzweilerhof ist als Teilprojekt in der Erschließung des Gesamtgrundstücks mit 38.361 qm Fläche einzuordnen. Insgesamt werden am Butzweilerhof rund 640 Wohneinheiten mit Tiefgaragenstellplätzen entstehen.




Leserumfrage
Wir schätzen Ihre Expertenmeinung!
Hier ist unsere Leserumfrage:
schnell & unkompliziert
Jetzt starten!